Anlageklassen & Märkte

Multi-Asset

Die bekanntesten Argumente für Multi-Asset-Strategien sind schnell daher gesagt, werden dem Ansatz aber nicht gerecht. Um Risikovermeidung durch breitere Streuung gehe es vordergründig, würden wahrscheinlich die meisten Anleger sagen.

Was ist der Unterschied zwischen klassischen Mischfonds und Multi-Asset-Fonds?

Häufig kommt bei Anlegern die Frage zum Unterschied zwischen Mischfonds und Multi-Asset-Fonds auf. Während klassische Mischfonds nur Anleihen und Aktien miteinander kombinieren, wird bei Multi-Asset-Fonds durch die Mischung von Aktien, Anleihen, Rohstoffen, Zertifikaten oder sogar alternativen Anlageklassen wie beispielsweise Private Equity oder Infrastruktur noch breiter diversifiziert. Bei Marktschwankungen kann die breite Streuung Verluste abfedern. Doch Multi-Asset-Strategien können auch darüber hinaus abliefern.

Denn eine marktkonforme Rendite erreichen Anleger ja vor allem in perfekten Märkten. Meistens kommt dem perfekten Markt der Aktienmarkt noch am nächsten. Angebot und Nachfrage sind durchgehend gegeben und damit auch eine ausreichende Liquidität. Durch den fast perfekten Markt gibt es allerdings auch wenig Verwerfungen – aber gerade die Imperfektheiten der Märkte ergeben erst die Chance auf überdurchschnittliche Renditechancen. Und um diese imperfekten Märkte zu erkennen, braucht es natürlich einen Anlagehorizont, der die konventionellen Anlageklassen überschreitet. Multi-Asset-Strategien sind also womöglich auch für die Anleger interessant, die den Markt schlagen wollen.

Multi-Asset-Strategien reagieren flexibel auf den Markt

Um die Chancen entsprechend zu nutzen, behalten sich viele Multi-Asset-Fonds eine gewisse Flexibilität vor und passen die Asset-Aufteilung an die Marktsituation an. Sind beispielsweise schwierige Zeiten an den Aktienmärkten ausgebrochen, ist es den Fondsmanagern jederzeit möglich, das Fondsvermögen schnell umzuschichten. So könnten sie beispielsweise zur Absicherung Goldpositionen kaufen und den Aktienmarkt nur noch nach einzelnen und besonders lohnenden Investments durchforsten.

Die Multi-Asset-Fonds sind deswegen bei deutschen Anlegern auch besonders beliebt. Hinter den Aktienfonds sind Fonds mit mehreren Assets die wichtigste Art von Publikumsfonds in Deutschland. Über 300 Milliarden Euro hatten Anleger Ende 2019 in Misch- und Multi-Asset-Fonds investiert. Damit ließen sie Renten- oder Rohstofffonds weit hinter sich.

Um diese Funktion nutzen zu können, müssen Sie sich einen kostenlosen Account anlegen.