3 Fragen zum Handelskonflikt: "Die absoluten Renditeniveaus werden immer unattraktiver"

Die Sorge vor einer zunehmenden Eskalation im Handelskonflikt nimmt zu. Konstantin Veit, Leiter des Euro-Staatsanleihenteams bei PIMCO, erläutert im Interview die Konsequenzen für die Fixed-Income-Märkte und wie PIMCO auf die Herausforderungen reagiert.

Der Ton im Handelskonflikt zwischen den USA und China wird immer schärfer. Wie lautet Ihre Einschätzung dazu?

Veit: Es deutet vorerst nichts auf eine Entspannung im Handelskonflikt hin – im Gegenteil. Damit steigt das Risiko für die globale Konjunktur. Die Folgen der Unsicherheit sehen wir bereits an den Aktienmärkten, wo die Kurse deutlich nachgaben und Volatilität gestiegen ist. Eine weitere Konsequenz ist, dass Anleger wieder verstärkt nach den Zentralbanken schauen.

 

Was bedeutet das für die Fixed-Income-Märkte?

Veit: An den Rentenmärkten sind die Renditen weiter im Sinkflug. Bereits jetzt handeln mehr als 25 Prozent aller ausstehenden Staats- und Unternehmensanleihen weltweit zu negativen Renditen, was derzeit rund 15 Bio. US-Dollar an Marktwert bedeutet. Der Trend geht hin zu einer Vertiefung des negativen Zinsumfelds, da immer mehr Zentralbanken in Anbetracht des sich eintrübenden Umfeldes von einer Normalisierung der Geldpolitik zu einer erneuten Lockerung übergehen. Die absoluten Renditeniveaus werden also immer unattraktiver.

 

Wie reagieren Sie in Ihren Portfolios auf die jüngsten Entwicklungen?

Veit: Im aktuellen Umfeld bleibt die Fähigkeit, potenzielle disruptive Marktumbrüche zu bewältigen, von entscheidender Bedeutung. Liquidität, Diversifikation und Robustheit der Einzelpositionen sollten weiterhin im Fokus stehen. Die Konzentration auf die mittel- bis langfristige Erreichung von Anlagezielen kann auch einen temporären Verzicht auf Erträge beinhalten. Obwohl wir in den kommenden Monaten mit zusätzlicher Unterstützung seitens der Zentralbanken rechnen, sind wir insgesamt vorsichtig. Wir präferieren das mittlere bis längere Laufzeitensegment auf der Euro-Zinsstrukturkurve, sind selektiv und zurückhaltend bei Unternehmensanleihen und haben einen starken Fokus auf Liquidität und Risikomanagement.

 

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie und kein zuverlässiger Indikator für künftige Ergebnisse. Alle Investments bergen Risiken und können an Wert verlieren. Diese Veröffentlichung gibt die Meinungen des Verfassers wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern können. Das vorliegende Dokument dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung für ein bestimmtes Wertpapier, eine Strategie oder ein Anlageprodukt dar. Die hier enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten; es wird jedoch keine Gewähr übernommen. PIMCO bietet die eigenen Dienstleistungen ausschließlich qualifizierten Institutionen und Anlegern an. Dies ist kein Angebot an Personen in Rechtsgebieten, in denen dies ungesetzlich oder unzulässig ist. | PIMCO Deutschland GmbH (Handelsregister-Nr. 192083, Seidlstr. 24–24a, 80335 München, Deutschland), PIMCO Deutschland GmbH Italian Branch (Handelsregister-Nr. 10005170963), PIMCO Deutschland GmbH Spanish Branch (N.I.F. W2765338E) und PIMCO Deutschland GmbH Swedish Branch (SCRO Reg. No. 516410-9190) sind in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) (Marie-Curie-Str. 24–28, 60439 Frankfurt am Main) gemäß § 32 des deutschen Gesetzes über das Kreditwesen (KWG) zugelassen und werden von dieser beaufsichtigt. Die Zweigniederlassungen Italien, Spanien und Schweden werden zusätzlich von der Commissione Nazionale per le Società e la Borsa (CONSOB) gemäß Artikel 27 des italienischen konsolidierten Finanzgesetzes bzw. von der Comisión Nacional del Mercado de Valores (CNMV) gemäß den Bestimmungen in Artikel 168 und 203–224 sowie den Bestimmungen in Titel V, Abschnitt I des spanischen Gesetzes über den Wertpapiermarkt (Ley del Mercado de Valores) und Artikel 111, 114 und 117 des königlichen Dekrets 217/2008 bzw. von der schwedischen Finanzmarktaufsicht (Finansinspektionen) gemäß Kapitel 25, Abschnitt 12–14 des schwedischen Gesetzes über Wertpapiermärkte beaufsichtigt. Die Dienstleistungen von PIMCO Deutschland GmbH sind nur für professionelle Kunden, wie in § 67, Absatz 2 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) definiert, erhältlich. Sie stehen Privatanlegern nicht zur Verfügung, und diese sollten sich nicht auf die vorliegende Mitteilung verlassen. | Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil dieser Materialien in irgendeiner Form vervielfältigt oder in anderen Publikationen zitiert werden. PIMCO ist in den Vereinigten Staaten von Amerika und weltweit eine Marke von Allianz Asset Management of America L.P. ©2019, PIMCO.