5 Krypto-Assets, die Sie kennen sollten

Wer in Blockchain investiert, sollte ein diversifiziertes Portfolio aufbauen. In diesem Artikel stellen wir die fünf größten Krypto-Assets vor, gemessen an der Marktkapitalisierung.

Bitcoin kennt mittlerweile fast jeder. Die digitale Währung war die erste ihrer Art und ist bislang auch die größte. Wer sich allerdings für eine Anlage in Blockchain-Assets interessiert, der sollte nicht nur in Bitcoin investieren, sondern ein diversifiziertes Portfolio aufbauen. Deshalb stellen wir Ihnen heute die fünf größten Blockchain-Assets vor:

 

1. Bitcoin (BTC)

Mit einer Marktkapitalisierung von derzeit 191 Milliarden US Dollar (Stand: August 2019) ist Bitcoin der unangefochtene Marktführer. Heute wird Bitcoin teilweise von Händlern als Zahlungsmittel akzeptiert, auch wenn das eher die Ausnahme ist. Die digitale Währung dient vor allem der Wertanlage, aufgrund ihrer attraktiven Rendite und der Unkorreliertheit zu anderen Anlageklassen. Wenn sich der Bitcoin-Preis allerdings stabilisiert, dann ist es durchaus realistisch, dass Bitcoin in Zukunft als ein weitläufig akzeptiertes Zahlungsmittel eingesetzt werden wird.

 

2. Ethereum (ETH)

Ethereum ist die zweitgrößte digitale Währung, ist aber mit einer Marktkapitalisierung von rund 21 Milliarden US Dollar bereits deutlich kleiner als Bitcoin. Im Gegensatz zu Bitcoin hat Ethereum nicht den Anspruch, sich als weitläufiges Zahlungsmittel zu etablieren. Ethereum ist eine öffentlich zugängliche Software-Plattform, auf der blockchain-basierte Applikationen entwickelt werden können. ETH dient als Zahlungsmittel im Ethereum Ökosystem, um die Plattform zu betreiben.

 

3. Ripple (XRP)

Ripple hat eine Marktkapitalisierung von ca. 11 Milliarden US Dollar und hat mit nur 0,27 US Dollar einen relativ kleinen Preis verglichen mit BTC ($10.713) und ETH ($198). Ripple wird hauptsächlich von Banken und anderen Zahlungsdienstleistern dazu verwendet, internationale Transaktionen schnell und unkompliziert abzuwickeln. XRP Transaktionen können bereits in 3,6 Sekunden abgeschlossen werden – weltweit. Derzeit arbeiten bereits mehr als 100 internationale Banken mit XRP, darunter bekannte Namen wie UBS oder Westpac.

 

4. Bitcoin Cash (BCH)

Bitcoin Cash ist ein Ableger von Bitcoin, ist aber mit einer Marktkapitalisierung von ca. 6 Milliarden US Dollar deutlich kleiner. Die Währung wurde 2017 durch eine sogenannte “Hard Fork” – also eine Abspaltung – von Bitcoin erschaffen, um Bitcoin Transaktionen schneller abwickeln zu können. Da das BCH-Netzwerk Daten anders verarbeitet als das originelle Bitcoin-Netzwerk, wurde die Transaktionsgeschwindigkeit deutlich erhöht.

 

5. Litecoin (LTC)

Litecoin wurde auch als Alternative zu Bitcoin erschaffen und soll einige grundlegende Herausforderungen des Bitcoin Netzwerkes lösen: LTC Transaktionen können schneller abgewickelt werden, die Transaktionskosten sind niedriger und der Mining-Prozess geht schneller vonstatten. Auch wenn Litecoin mit einer Marktkapitalisierung von ca. 5 Milliarden US Dollar deutlich kleiner ist als Bitcoin, sehen einige Krypto-Experten Litecoin als Bitcoins zukünftigen Hauptkonkurrenten an.

Alle diese Währungen können an digitalen Börsen gehandelt werden. Wer in digitale Währungen investiert, der sollte ein diversifiziertes Portfolio zusammenstellen. Die Alternative dazu ist der IVO Blockchain Diversified Bond (ISIN: LI0471823018) der INVAO Gruppe. Dabei können Anleger direkt in ein von Fachleuten aktiv gemangtes Blockchain Portfolio investieren, das die Rendite des Marktes und auch die Rendite traditioneller Anlageklassen in den letzten Monaten deutlich übertroffen hat: