Afrikanisches E-Commerce-Startup Jumia startet Börsengang

Das panafrikanische E-Commerce-Unternehmen Jumia hat heute per SEC-Dokument und Bestätigung von CEO Sacha Poignonnec an TechCrunch einen Börsengang an der New York Stock Exchange beantragt. Die Bewertung, der Aktienkurs und der Zeitplan für den öffentlichen Aktienverkauf werden in den kommenden Wochen für das in Nigeria ansässige Unternehmen festgelegt.