Asset‑Allokation‑Ausblick: Anlegen in der Spätphase versus Anlegen in der Endphase des Konjunkturzyklus

Lesen Sie die wichtigsten Schlussfolgerungen aus unserem Asset-Allokation-Ausblick 2019 und wie wir uns in Anbetracht unseres Ausblicks für die globale Wirtschaft und die internationalen Märkte positionieren. Ein fortgeschrittenes Wachstum und eine hohe Volatilität im vergangenen Jahr veranlassten die Märkte dazu, nicht mehr wie bisher von einer auf kurze Sicht wahrscheinlich anhaltenden Expansion in den USA auszugehen, sondern davon, dass wir uns in einer späten Phase des Konjunkturzyklus befinden. Wir sind der Ansicht, dass wir uns in einer Spätphase und nicht in der Endphase des Zyklus befinden – ein Ausblick für das Basisszenario, der auf unseren gründlich erstellten makroökonomischen Prognosen basiert. Daher sind wir davon überzeugt, dass Anleger weiterhin investiert bleiben sollten. Sie sollten jedoch in allen Anlageklassen Wertpapiere auswählen, die qualitativ hochwertiger und liquider sind.
Weiterlesen auf