Auf dem Gipfel der Welt – in den Abgrund schauen

Was nach oben geht muss unweigerlich auch wieder runterkommen. Daher ist es meines Erachtens wichtig, in Bezug auf die Erwartungshaltung für 2019 zu überlegen, wie sich der längste Bullenmarktes der Geschichte weiter entwickeln könnte. Meines Erachtens wird die US-Notenbank das derzeitige Tempo der Zinserhöhungen wahrscheinlich beibehalten. Zusammen mit einem nach wie vor starken Dollar und anhaltenden Handelsspannungen zwischen den USA und China sehe ich dies als klassischen Fehler der Zentralbanken. Wenn sich Probleme ergeben, werden sie meines Erachtens wahrscheinlich über die üblichen Verdächtigen hinaus in die Schwellenländer reichen. Wenn dieses Szenario eintritt, wo finden Investoren Schutz für Ihre Investments? Die defensiveren Beteiligungen sind wohl diejenigen, die nicht wirtschaftlich exponiert sind. Das klassische Beispiel sind hier Konsumgüter – zum Beispiel Shampoo, Kosmetika oder Waschpulver.

Weiterlesen auf