Bank of America konnte Gewinn steigern

Die niedrigen Steuern, steigende Zinsen und ein generelles Wachstum bei der Kreditnachfrage sorgen dafür, dass US-Banken von der positiven Konjunktur des Landes profitieren. Die Bank of America konnte im ersten Quartal des Jahres somit ein Gewinnwachstum von 30 Prozent realisieren.

Durch optimale Rahmenbedingungen konnte die Bank of America ein Gewinnwachstum von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal realisieren. Der Überschuss des zweigrößten Bankhauses der USA erreichte mit 6,9 Milliarden US-Dollar einen neuen Rekordwert. Die Erträge legten zudem um rund vier Prozent zu, sodass diese bei 23,1 Milliarden US-Dollar notierten. Diese Zahlen übertrafen sogar die Erwartungen der Analysten, sodass der Aktienkurs vorbörslich zulegte. Insbesondere der Konjunkturboom im Bereich des Kredit- und Einlagengeschäfts sorgte dafür, dass die Bank mithilfe der steigenden US-Zinsen mehr Geld verdiente.


Angst vor Handelskrieg sorgt für Depotumschichtungen

Zudem sorgt die aktuelle Nervosität an den Märkten für Neupositionierungen im Aktienhandel. Diese Volatilität sorgte in Summe für höhere Handelsprovisionen. Ein herausragendes Wachstum verzeichnete die Großbank bei Provisionen, welche aufgrund des vermehrten Aktienhandels anfielen. Allein in diesem Geschäftsbereich wurde ein Wachstum von 38 Prozent realisiert, sodass 1,52 Milliarden umgesetzt wurden. In Summe wurden durch Handelsprovisionen Umsätze in Höhe von 4,05 Milliarden US-Dollar erreicht. Die robuste Konjunktur des US-Marktes führte auch zu höheren Kreditnachfragen. Die Spareffekte, welche auch aufgrund der zunehmenden Digitalisierung ihre Wirkung entfalten, sorgten für den besten Wert von Ausgaben und Erlösen seit fünf Jahren. Die Bank of America wies einen „Expense-to-Revenue“-Wert von 60 Prozent aus.


Steuersenkung ist ein Milliardensegen für die gesamte Branche

In der aktuellen Berichtsaison konnten bereits JPMorgan, Wells Farbe und die Citigroup starke Zahlen vorlegen. JPMorgan erzielte im ersten Quartal ein Gewinnwachstum von 35 Prozent, während die Citigroup lediglich 13 Prozent mehr erwirtschaften konnte. Nun hat auch die Bank of America bewiesen, dass die Steuerreform einen positiven Einfluss auf die Geschäfte ausübt.