Börsen-Rausch: Cannabis-Legalisierung lässt Aktien boomen

Seit Jahresbeginn ist Cannabis in Kalifornien legal. Die Pflanze darf erworben und konsumiert werden – und das hat nicht nur Auswirkungen auf die US-Wirtschaft sondern auf den weltweiten Aktienmarkt. Das kürzlich verbotene Cannabis-ETF für deutsche Anleger soll nun vorerst zugelassen bleiben.

In den USA ist es weitestgehend legal und auch hierzulande wird über eine Cannabis-Legalisierung gesprochen. Die medizinische Nutzbarkeit der Pflanze und der Druck aus anderen Ländern wie den USA, in denen THC-haltige Produkte frei verkäuflich sind, könnte auch in Deutschland zu einer Neuregelung des Betäubungsmittelgesetzes führen.
Die Börse reagierte vor einigen Wochen jedoch noch mit Ablehnung auf den Cannabis-Boom. Erst Ende Juni teilte die Deutsche Börse mit, dass das Tochter-Unternehmen Clearstream ab September keine Cannabis-Unternehmen mehr für den Handel zulassen wird.
Bereits wenige Tage später wurde das Gesetz nun wieder gelockert. Die luxemburgischen Behörden haben eine neue Regelung verabschiedet, die medizinisches Cannabis legalisiert. Die rund 150 ausgeschlossenen Wertpapiere inklusive des Indexfonds Horizons Marijuana Liefe Sciences Index ETF können damit wieder gehandelt werden. Für deutsche Investoren verändert sich zunächst also nichts.

 

Cannabis-Aktien mit enormen Zuwächsen

Deutsche Investoren können neben den Marktführern der Branche verschiedene kleinere Aktienunternehmen handeln. Legal sind unter anderem Canopy Growth, Aurora Cannabis oder GW Pharmaceuticals. Unternehmen, die in der Marihuana-Branche tätig sind, weisen seit der teilweisen Legalisierung der Pflanze enorme Wachstumsraten von mehreren hundert Prozent auf.
Bis zum Jahr 2021 soll ein Marktvolumen von bis zu 23 Milliarden US-Dollar erreicht werden. Mit einem Wachstum von mehr als 25 Prozent im Jahr ist dieses Ziel bereits in Reichweite. Spätestens, wenn Cannabis Ende des Jahres auch in Kanada legalisiert wird, dürfte der Markt noch weiter anwachsen.

Die Wertentwicklung einzelner Cannabis-Unternehmen lässt sich aus dem North American Marijuana Index ablesen. Für deutsche Unternehmen stet der Horizons Marijuana Life Sciences Index ETF zur Verfügung, der nach aktuellen Schätzungen auch weiterhin legal bleiben wird.