Bundesfinanzhof verkompliziert Beteiligungsgeschäft für Personengesellschaften

Beteiligungen an einer gewerblichen Gesellschaft führen für eine vermögensverwaltende Personengesellschaft neuerdings zur sogenannten Aufwärtsinfektion. Alle Einkünfte werden dadurch als gewerblich qualifiziert.