CAPinside gewinnt Initiator des ersten BaFin regulierten Real Estate Token als Plattform-Partner

CAPinside eröffnet Nutzern durch eine Kooperation mit der Fundament Group den Zugang zu einer tokenisierten Immobilien-Anleihe.

Die Fundament Group sorgt derzeit in der Finanzbranche für reichlich Aufsehen. Denn das Hamburger Unternehmen hat den ersten Security Token für Immobilieninvestments realisiert, dessen Wertpapierprospekt von der deutschen Finanzmarktaufsicht BaFin gebilligt wurde. Der Real Estate Token ist weltweit handelbar und bringt Liquidität in das traditionell illiquide Immobilieninvestment.

Investitionen erfolgen schwerpunktmäßig in Gewerbeimmobilien mit dem Fokus auf die sieben Deutschen Metropolregionen. Der Fundament Real Estate Token basiert auf der Ethereum-Blockchain und nutzt den ERC-20 Tokenstandard. Das Emissionsvolumen liegt bei 250 Millionen Euro. Das Produkt bietet einen variablen Zins, der dem Gewinn der Emittentin entspricht. Die Rendite soll plangemäß bei 4% p.a. plus mögliche Verkaufs- oder Exiterlöse liegen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: „Die Investoren profitieren nicht nur an der laufenden Wertsteigerung“, sagt Fundament-Gründer Thomas Ermel. „Das erste digitale Wertpapier im Real-Estate-Bereich ist zudem reguliert, rund um die Uhr banken- und depotunabhängig handelbar und vor allem sicher, denn der Token ist durch reale Vermögenswerte besichert.“

 

Digitale Konzept passt perfekt zu CAPinside

CAPinside, der digitale Marktplatz für Investmentprodukte, ist nun mit der Fundament Group eine Kooperation eingegangen. „Wir freuen uns, dass wir die Fundament Group als strategischen Plattform-Partner gewinnen konnten“, sagt CAPinside-CEO Philipp Schröder. „Denn der erste Real Estate Token hat das Potenzial, die Finanzmärkte nachhaltig zu verändern. Außerdem passt das digitale Konzept der Fundament Group zu 100 Prozent zu unserer Philosophie von Transparenz und fairem Zugang für alle“, so Schröder.

Die Fundament Group bekommt über CAPinside die Möglichkeit, die Reichweite entscheidend zu verlängern, indem sie ihre Inhalte über CAPinside mehr als 10.000 verifizierten Vermögensverwaltern, Anlageberatern und Family Officer präsentiert. „Zusammen mit CAPinside wollen wir unser Produkt in Deutschland und darüber hinaus bekannt machen und vor allem semi-institutionelle Investoren gewinnen“, sagt Ermel.