China´s Wirtschaftswachstum gibt Hoffnung

Technische Analyse DAX 30

Der deutsche Leitindex konnte die gestrige Hürde bei 12.030 überhandeln und stieg um 0,67% auf 12.101. Der zuletzt erkennbare Optimismus spiegelte sich im ZEW Index wieder. Die „Erwartungen“ kamen besser als erwartet. Somit sehen die 350 befragten Finanzmarktexperten eine leichte Verbesserung der allgemeinen wirtschaftlichen Lage. Dies bestätigen ebenfalls die Wirtschaftsdaten aus China. Das Wirtschaftswachstum für das erste Quartal beträgt 6,4%. Erwartet war ein Wachstum von 6,3%. Auch die Industrieproduktion (8,5%) und die Einzelhandelsumsätze (8,7%) konnten stärker zulegen als erwartet. Die Stabilisierung in China spiegelt sich im DAX wieder. Nun bleibt es abzuwarten, ob das aktuelle Niveau im DAX schon diese „Stabilisierung“ der Weltwirtschaft widerspiegelt oder wir noch einen deutlich stärkeren Anstieg im Dax sehen. Der DAX befindet sich weiterhin im kurzfristigen Aufwärtstrend. Solange die 12.000 Punkte nicht unterhandelt werden, bleibt das aktuelleZiel die 12.500. Neben den aktuellen Unternehmensberichten erscheinen heute noch die Inflationsdaten aus Europa für den März und die Lagerbestände beim Großhandel für die USA.

Die Indikatoren sind leicht negativ.

 

  • Trendrückkehr geglückt & verteidigt
  • Fokus gen 12.182 (Oberes Bollinger-Band)