Daimler investiert in Heycar

Der Konzern hat die Plattform als Investitionsobjekt für sich entdeckt und möchte gemeinsam mit VW die Marktführer mobile.de sowie autoscout24.de angreifen. Auf diese Weise kommt es zu einer Verbesserung des Betriebsergebnisses und zur Ansprache neuer Kundenkreise.

Wie Volkswagen mitteilte, kommt es zu einer Kapitalerhöhung seitens Daimler, durch welche dieses Geschäft zustande kommt. Details, wie hoch die Kosten dafür sind, erfährt die Öffentlichkeit nicht, da die Unternehmen Stillschweigen vereinbart haben. Die Anteilshöhe ist dabei jedoch bekannt. Das Unternehmen möchte sich mit 20 Prozent an der für die Geschäfte verantwortlichen Mobility Trader Holding GmbH beteiligen.
Noch müssen die beiden Konzerne eine Hürde überwinden. Die Kartellbehörde muss den Plänen zustimmen, damit es zu einem erfolgreichen Abschluss des Geschäfts kommt.


Die Erfolgsstory von Heycar

Zur Gründung der neuen Plattform für den Gebrauchtwagenverkauf kam es 2017. Der Erfolg stellte sich schnell ein, über 1.000 Händlergruppen interessierten sich für diesen Anbieter und wollten dort ihre Fahrzeuge präsentieren. Die meisten Automarken sind dort zu finden, weshalb User innerhalb kürzester Zeit das optimale Fahrzeug für sich finden. Die Auswahl liegt derzeit bei ungefähr 300.000 Pkws aus den verschiedensten Klassen. Durch die große Preisspanne findet der potenzielle Käufer mit Leichtigkeit einen Wagen, der zu seinen finanziellen Voraussetzungen passt. Mehr als 3.000 zertifizierte Handelsstandorte stellen die schnelle Abwicklung der Geschäfte sicher. Dabei übertrafen die Zahlen alle Vorstellungen. Die Verantwortlichen hatten geplant, dass nach einem Jahr ungefähr 150.000 Fahrzeuge im Angebot sind. Die Verdoppelung zeigt, wie stark das Interesse an Alternativen zu den Marktführern ist. Daher lohnen sich auch Investitionen in diesem Sektor. Die Wachstumsraten sind groß und die Umsätze zeigen, dass die Kunden sich für diese Art des Autokaufs interessieren. Sie profitieren von der Digitalisierung und haben auf ein umfangreicheres Sortiment Zugriff, weshalb die Attraktivität steigt.
Daimler und VW bestätigten, dass weitere Investoren bei Heycar willkommen sind, damit sich die Finanzlage noch weiter verbessert.