DAX 30: "Brexit-Kaugummi" zieht sich weiter in die Länge

DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse

Die EU und Großbritannien haben sich auf eine Doppelstrategie verständigt. Ein ungeregelter Brexit am 29. März wurde damit verhindert. Die Vertreter der EU stimmten einer Verschiebung bis zum 22. Mai grundsätzlich zu. Vorausgesetzt, dass das britische Unterhaus den wiederholt abgelehnten Ausstiegsvertrag in der kommenden Woche nun doch noch annimmt. Sollte das Unterhaus nicht zustimmen, soll trotzdem eine Verlängerung möglich sein. Allerdings müsse Großbritannien dann bis zum 12. April mitteilen, ob es an den Europawahlen teilnehmen wird. Diese beginnen am 23. Mai. Der Kaugummi zieht ich nun ins schier Unermessliche- Der DAX 30 testete zuletzt die wichtige Marke um 11.800. Allerdings nicht nachhaltig genug. Der Abprall auf bis zu 11.468 Punkte folgte quasi auf den Fuß. Auch heute wird der deutsche Leitindex verhalten starten. Nach dem wiederholten Abprall an der 200-Tage-Linie muss er sich erst mal wieder „sammeln“. Trotz allem bleibt diese Hürde das nächste wichtige Ziel. Die Nackenlinie der 2018´er SKS-Formation verläuft bei 11.800. Das Obere Bollinger-Band bei 11.729 Zählern. Markttechnisch befindet sich die Slow-Stochastik wieder im neutralen Terrain. Der Trendfolger MACD ist (noch) neutral. Trotz des x-ten Brexit-Chaos in Folge hält sich der DAX 30 über dem 2018´er Abwärtsmodus. Für eine Rückkehr in diesen wären Notierungen unter 11.450 nötig. Dieser Absturz wurde gestern abgewehrt. Das Tagestief lag bei 11.468 Punkten. Die heute veröffentlichten Einkaufsmanagerindizes für Europa und Deutschland werden positiv erwartet. Brexit, Brexit, Brexit,…

 

 

2018´er Abwärtstrend verlassen & 12.500 mittelfristig weiter möglich

11.800 & 200-Tage-Linie nächste wichtige Hürden

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung oder eine Steuerberatung bzw. Rechtsberatung dar und können daher eine einzelfallorientierte Beratung nicht ersetzen. Mit dieser Darstellung geht kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf von Investmentfondsanteilen einher. Hinweise zu Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Verbindliche Grundlage für den Kauf eines Fonds sind die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen