DAX 30: Kein Ausbruch (!)

DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse

Der DAX 30 wagte sich zwar wiederholt an die obere Linie des seit Juni 2018 intakten Abwärtstrends heran, überschritt diese aber nicht. Sie verläuft bei rund 11.570 Indexpunkten. Ebenso wenig fiel das Fibonacci-Level bei 11.573 Zählern. Somit bleibt der deutsche Leitindex im übergeordnetenAbwärtsmodus gefangen. Heute steht die 11.371 im Fokus. Hier verläuft eine deutliche Supportlinie. Belastend wirkt aktuell natürlich der politische Konflikt zwischen Indien und Pakistan. Dabei rücken die erfreulichen Verhandlungsergebnisse zwischen den USA und Nordkorea etwas in den Hintergrund. Beim Handelsstreit liegt nach Aussagen Chinas sowie der USA „noch viel Arbeit vor uns“. Fortschritte ja, finale Lösungen nein. Die deutschen Verbraucherpreise werden heute um 14:00 Uhr leicht steigend bei 1,5% erwartet. Das US-Wirtschaftswachstum dürfte da schon mehr aufhorchen lassen. Die Prognose lautet hier Plus 2,6%. Allerdings nach zuletzt Plus 3,4%. Charttechnisch zeugt die aktuelle „Bearish-Harami“- Formation auch für heute von einem weiteren Rückgang. Seitens der Markttechnik präsentiert sich die Slow-Stochastik immer noch leicht überkauft. RSI sowie MACD tendieren neutral. Alles in allem ein Zeichen dafür, dass der Abwärtsmodus zunächst intakt bleibt. Der Dreifach-Boden bei 11.442 wird wohl gleich zu Handelsbeginn massiv getestet werden. Ein schnelles Unterhandeln macht den Weg gen 11.371 frei. Die strategische wichtige 200-Tage-Linie ist nach wie vor in weiter Ferne bei 11.871 Zählern. Nahezu exakt auf dem Niveau der 2018´er SKS, die zum Abverkauf im zweiten Halbjahr geführt hatte.

 

 

2018´er Abwärtstrend weiter intakt (11.570)

„Bearish-Harami“ & Test der Supportlinien (11.442 & 11.371)

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung oder eine Steuerberatung bzw. Rechtsberatung dar und können daher eine einzelfallorientierte Beratung nicht ersetzen. Mit dieser Darstellung geht kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf von Investmentfondsanteilen einher. Hinweise zu Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Verbindliche Grundlage für den Kauf eines Fonds sind die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen