DAX steht nun doch auf Messer´s Schneide

DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse

Charttechnisch spielt der DAX 30 weiterhin seine übergeordnete doppelte Schulter-Kopf-Schulter Formation aus. Dabei befindet er sich zum Wochenschluss in einer ganz engen „Zwickmühle“. Nach oben steht das Doppeltop bei 11.928 Punkten, nach unten stützt noch die Nackenlinie bei 11.800 Zählern. Für den heutigen Freitag sieht es nach dem dritten Test dieser Nackenlinie binnen dreier Tage aus. Um in den zuletzt stark aber dennoch erfolglos umkämpften Dezember-2018-Aufwärtsmodus zurückzukehren bedarf es wieder Notierungen deutlich oberhalb der 12.100. Von fundamentaler Seite stehen am Nachmittag drei wichtige Meldungen an. Die deutschen Verbraucherpreise werden bei 1,4 Prozent prognostiziert. Die US-Konsumausgaben werden ansteigend erwartet. Ebenso der Chicago-Einkaufsmanagerindex. Markttechnisch zeigt sich der MACD-Indikator (Trendfolger) weiterhin neutral.Die Slow-Stochastik generiert dagegen ein kurzfristiges Kaufsignal. Dies könnte zum erfolgreichen Test der 11.800 beitragen. Zumindest vor dem Wochenende: Das Untere Bollinger-Band tendiert bei 11.783 Indexzählern. Es steht und fällt mit der 11.800. Ein erfolgreicher nachhaltiger Test kann durchaus eine gestärkte Gegenbewegung nach sich ziehen. Sollten die 11.800 allerdings nicht halten, dann kämen die 11.100 wieder „ins Spiel“. Die Kurse haben sich zwar am gestrigen Feiertag etwas erholt. Viel mehr als eine Gegenbewegung bei geringerem Volumen war dies aber nicht. Es bleibt dabei: Stopps belassen und Fokus auf 11.800. An der übergeordneten Nachrichtenlage hat sich kaum etwas verändert.

 

 

Test der 11.800 (!)

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung oder eine Steuerberatung bzw. Rechtsberatung dar und können daher eine einzelfallorientierte Beratung nicht ersetzen. Mit dieser Darstellung geht kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf von Investmentfondsanteilen einher. Hinweise zu Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Verbindliche Grundlage für den Kauf eines Fonds sind die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen