Der Bezahldienst Stripe ist jetzt 20 Milliarden Dollar wert

Die große Besonderheit des von John Collison und Patrick Collison gegründeten Stripe ist der Umstand, dass es sich nicht um einen klassischen Payment-Dienst handelt, wie man ihn zum Beispiel im Stil von Paypal kennt. Es handelt sich um einen Dienst, der vor allem für Gründer, Shop-Besitzer und E-Commerce-Dienstleister notwendige Infrastruktur mitbringt, die viele Prozesse einfacher gestalten soll. Das Kerngeschäft ist dabei verbunden mit dem Umstand, dass man bei der Nutzung von Stripe einfache Schnittstellen für z.B. die Bezahlung mit der Kreditkarte in den eigenen Shop einbinden kann - ganz ohne großen Aufwand bei der Programmierung oder bei der Registrierung entsprechender Dienste. Ein anderer Dienst ermöglicht es Gründern einfach ein Unternehmen in den USA über das Internet zu gründen.

Das Ziel ist laut eigenen Angaben des Unternehmens, die Wirtschaftsleistung, die über das Internet erbracht wird, langfristig zu steigern. Bisher werden nur etwa drei Prozent der Transaktionen über das Netz abgewickelt. An der Steigerung dieser Kennzahl will man bei Stripe verdienen - und dafür nimmt man nun auch neue Märkte in den Fokus.

 

Wertsteigerung der Firma und Expansion auf den asiatischen Markt

245 Millionen Dollar konnte man bei dieser Finanzierungsrunde von verschiedenen Partnern einsammeln. Das sorgt auch für eine neue Bewertung des Unternehmens: 20 Milliarden Dollar soll Stripe nun wert sein und sich damit in einer Liga mit dem Astro-Unternehmen SpaceX des Gründers Elon Musk befinden. In der Tat hat man sich damit zu einem der wichtigsten und wertvollsten Dienste im Internet entwickelt. Das wird noch deutlicher, wenn man bedenkt, dass das Unternehmen bisher in einem sehr eingeschränkten Markt agiert und gerade einmal in 25 Ländern mit den eigenen Dienstleistungen zur Verfügung steht. Das soll sich nun ändern.

Der asiatische Markt mit den Fokus auf die digitalen Schwellenländer China und Indien soll nun das Ziel sein, das man mit dem neuen Kapital erreichen möchte. Derzeit wird geschätzt, dass in den nächsten drei Jahren über 500 Millionen Menschen in diesen Ländern einen Zugang zum Internet erhalten werden. Mit der Finanzspritze der Investoren will Stripe da sein, wenn sich für Unternehmen wie für Konsumenten neue Möglichkeiten zeigen.