Die Aufgaben‑Liste des US‑Kongresses sieht für den Moment zwar lösbarer aus - aber was kommt danach?

Washington wird es im September wohl gelingen, „erzwungene Fehler“ zu vermeiden. Aber für den Rest des Jahres 2017 könnte es noch ziemlich holprig werden. ach einem eher untypisch ereignisreichen August in Washington kehrt der US-Kongress zurück nach D.C. für einen sogar noch geschäftigeren Herbst: Jetzt, im September, wird die Legislative nur läppische zwölf Tage Zeit haben, um den Finanzbedarf der Administration für 2018 zu bewilligen (und so einen Stillstand der Regierungsgeschäfte zu vermeiden), die Schuldenobergrenze zu erhöhen und gleich eine ganze Reihe von anderen Gesetzen durchzupeitschen, die einfach nicht scheitern dürfen. Dazu gehören die neue Bevollmächtigung des Krankenversicherungs-Programms für Kinder (CHIP) und der US-Luftfahrtbehörde (FAA).
Weiterlesen auf