Digitaler Finanzassistent: Contovista und True Wealth schließen sich zusammen

Die strategische Partnerschaft zwischen den beiden Schweizer Finanzunternehmen True Wealth und Contovista ebnet neue Wege für das Asset Management. Contovista (Spezialist für Data-Driven Banking) und True Wealth (führend im Digital Wealth Management) sehen großes Potenzial in der Kombination von Robo Advisors und Machine Learning und schließen daher eine strategische Partnerschaft.

Contovista ermöglicht datengetriebenes Banking. Mit White-Label-Software- und Datenanalysediensten können Finanzinstitute ihre Erfahrungen im digitalen Banking optimieren und umsetzbare Kundeninformationen gewinnen. Contovista hilft Unternehmen, Kunden besser zu verstehen, zu binden und zu bedienen, basierend auf der Anreicherung von Finanzdaten und maschinellem Lernen. Auf diese Weise können Organisationen die Kundenbindung und den Anteil der Brieftasche erhöhen. Contovista ist ein Schweizer Unternehmen, mit Hauptsitz in Zürich.

 

Informationen über True Wealth

Das Finanzunternehmen True Wealth wurde 2013 von Felix Niederer (Portfoliomanager) und Oliver Herren (Unternehmer im E-Commerce) in der Schweiz gegründet. Sie wollten mit der Firma einen transparenten und benutzerfreundlichen Asset-Management-Service im Netz anbieten. Neben B2C (Business-to-Consumer) wird auch B2B (Business-to-Business) als ''Software as a Service'' angeboten. Das Unternehmen verwaltet über 100 Millionen Franken für die Bankkunden (Stand Dezember 2017).

 

Einzelheiten zur Partnerschaft

Die Partnerschaft der beiden großen Schweizer Finanzunternehmen soll vor allem das bessere Veständnis der Kunden für finanzielle Angelegenheiten bezwecken. Weiterhin ergeben sich durch die Partnerschaft innovative und vor allem attraktivere Anlagemöglichkeiten für die Bankkunden. Contovista verwendet die sogenannte Machine-Learning-Technologie zur Ermittlung der genauen Interessen der Bankkunden, um individuelle Empfehlungen / Investitionsentscheidungen geben zu können. Auf der Grundlage der individuellen Risiko-Rendite-Präferenzen wird den Anlegern dann ein Portfolio mit einer erwarteten Rendite vorgeschlagen, für das True Wealth ein Wertpapierkonto vollautomatisch eröffnen kann.

Durch diese Methode erhält jeder Kunde direkt im Online-Banking personalisierte Anlagevorschläge. So kann der Kunde jederzeit per Mausklick Ein- und Auszahlungen tätigen und das Reporting gestattet ihm / ihr volle Transparenz und Kontrolle. Finanzinstitute können in Zukunft potenzielle Anleger viel einfacher identifizieren und über mehrere Bereiche individueller und gezielter ansprechen und kontaktieren, um ihnen das Potenzial von verschiedenen Anlage- und Investitionsmöglichkeiten vorzuschlagen.

Es wurden viele Verfahren getestet und einige Vertriebsmodelle, die auf der Machine-Learning-Technologie gestützt sind, weisen großes Potenzial auf. Im Rahmen einer privaten Kreditkampagne konnte Contovista die Schlussrate gegenüber den herkömmlichen Verkaufsmethoden des Bankpartners um 68% erhöhen.

Silvio Böhler, Technologiechef bei True Wealth, sagte dazu: Durch die Partnerschaft mit Contovista sind wir jetzt in der Lage, unsere Bankkunden – bzw. die Investitionsinteressen – viel besser zu identifizieren. Darauhin erhält jeder Kunde eine auf ihn zugeschnittene Anlagenstrategie. Gerade angesichts der heutigen Herausforderungen – besonders die Digitalisierung, ist Effizienz ein Schlüsselfaktor für die zukünftige Marktbearbeitung.

Gian Reto á Porta (CEO von Contovista) fügt hinzu: Die langjährige Branchen-, Prozess- und Integrationserfahrung von True Wealth im Bereich Digital Asset Management und unsere Analyselösungen ergänzen sich perfekt. Gemeinsam möchten wir Banken dabei unterstützen, ihre Kunden erfolgreicher zu bedienen, Geschäftsrisiken zu reduzieren und Erträge zu maximieren. Kurz gesagt: Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und reibungslose digitale Transformation auch im Investmentsektor.