DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

Zollstreit & Fed-Protokoll - Kurzfristiges Risk-Management hat weiterhin „Prio 1“

Es bleibt auch der „Tanz um die 12.312“. Der deutsche Leitindex kommt nicht richtig in Fahrt. Er beißt sich quasi bei rund 12.300 fest. Das hilft aber keinem so richtig weiter. Das Damoklesschwert der Schulter-Kopf-Schulter-Formation schwebt immer noch über unseren Köpfen. So richtig stumpf würde dies erst bei einem nachhaltigen Bruch der 12.450 Punktehürde. Noch besser dem Zurückerobern der 200-Tage-Linie. Diese tendiert aktuell bei 12.780 Zählern. Ein weiter WegC der Fokus bleibt daher auch heute auf der „Downside“. Das Risikomanagement hat nach wie vor Priorität. Ein Bruch der SKS-Nackenlinie (11.800) würde Potential bis hin zu 10.400 freilegen. Charttechnisch also weiterhin fragil. Fundamental werden die deutschen Auftragseingänge den Markt beeinflussen. Nachbörslich wird um 20:00 Uhr das Fed-Protokoll veröffentlicht. Hieraus erwartet man sich Indikationen für das weitere Vorgehen der US-Notenbanker für das zweite Halbjahr 2018. Markttechnisch zeigen sich die Kurzfristindikatoren im DAX 30 stark überverkauft. Allerdings verheißen auch die mittel- bis langfristigen Indikatoren keine Rückkehr der Dynamik. Es wird wohl bis Ende 2018 eher moderat nach oben gehen. Mit möglicherweise hohen Schwankungen. Das DAX-Kursziel muss an daher nun bei 13.800 einordnen. Es werden nun kleinere Brötchen gebacken werden. Risk-Management first.

 

 

Primärtrend: Aufwärtsmodus noch intakt

Sekundärtrend: Weiterhin mögliche SKS-Formation

Tertiärtrend (heute): Test der 12.312 / Fed-Sitzung

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung oder eine Steuerberatung bzw. Rechtsberatung dar und können daher eine einzelfallorientierte Beratung nicht ersetzen. Mit dieser Darstellung geht kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf von Investmentfondsanteilen einher. Hinweise zu Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Verbindliche Grundlage für den Kauf eines Fonds sind die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen