DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

Test der Tiefs - Abwärtsdynamik möglich

Der deutsche Leitindex schloss im gestrigen Handel bei 11.524 Punkten. Ein Minus von -0,26%. Der kurzfristige Anstieg bis auf 11.677 verpuffte im Laufe des Handelstages.
Die stark gestiegenen chinesischen Aktienmärkte verhalfen den DAX zu den gestrigen kurzzeitigen Kurssprüngen. Heute sind die asiatischen Börsen wieder stark im Minus. Der Nikkei 225 verliert -2,41% und der chinesische CSI 300 -1,64%.
Die Dax Indikation für den heutigen Handel ist bei 11.418 und somit unterhalb des letzten Tiefs bei 11.459.
Die Schwäche an den europäischen und asiatischen Aktienmärkten ist bekannt. Doch nun scheint zusätzlicher Druck durch die US-Börsen zu entstehen. Diese sind nun auch im Korrektur-Modus.
Die aktuelle Berichtsaison läuft wie erwartet gut, jedoch nutzen viele Investoren die teilweise guten Zahlen um Gewinne mitzunehmen.
Der heutige Handelsverlauf ist sehr wichtig. Wenn das Tief bei 11.459 hält könnte eine Bodenbildung in diesem Bereich stattfinden (ca. 11.450-11.500). Falls nicht, ist eine Beschleunigung der Abwärtsdynamik nicht ausgeschlossen.
Somit ist das letzte Tief bei 11.459 die „make or break“ Marke. Sollte diese nicht halten, wäre die nächste signifikante Unterstützung bei 10.800.
Die Indikatoren sind neutral.

Fazit:

2009´er Aufwärtstrend verlassen (!)
Schulter-Kopf-Schulter-Formation aktiv (!)