DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30: Bluechip-Index beweist "starke Schulter"...

Der deutsche Leitindex wird heute voraussichtlich etwas stärker in den Handel starten. Die Vorgaben aus Asien sind aufgrund des anhaltenden US-Zollstreits allerdings negativ. Mit Spannung werden heute zahlreiche Konjunkturdaten aus den USA erwartet. Im Fokus der Anleger dürften um 14:30 Uhr vor allem die US-Arbeitsmarktdaten stehen. In Deutschland wird heute der Entwurf für den Bundeshaushalt 2019 beschlossen. Der deutsche Leitindex kommt nun etwas in Fahrt. Das Damoklesschwert der Schulter-Kopf- Schulter-Formation scheint nun ad-acta gelegt zu sein. Der Bruch der 12.450 Punktehürde lässt jenes nun „stumpf“ erscheinen. Strategen können aber erst so richtig nach dem Zurückerobern der 200-Tage-Linie aufatmen. Diese tendiert aktuell bei 12.780 Zählern. Markttechnisch zeigen sich die Kurzfristindikatoren im DAX 30 stark wieder neutral. Auffällig ist, dass nun auch die mittel- bis langfristigen Indikatoren Kaufsignale aussenden. Bereits gestern prognostizierten wir an dieser Stelle, dass es wohl bis Ende 2018 eher moderat nach oben gehen wird. Mit möglicherweise hohen Schwankungen. Das DAX-Kursziel im Laufe des Jahres muss an daher nun bei 13.800 einordnen. Die Märkte sind aktuell hoch anfällig für unerwartete Schwankungen und Volatilitäten. Bandbreite für den Wochenschluss: 12.671 - 12.450 Punkte.

 

 

Markttechnik wieder etwas freundlicher

200-Tage-Linie noch ein gutes Stück entfernt