DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

Schulbuchmäßig zur Ferienzeit

Schulbuchmäßige Charttechnik

200-Tage-Linie der prognostizierte Gradmesser –

 

Zum wiederholten Male spielt der DAX 30 schon fast schulbuchmäßig markt- und charttechnische Marken aus. Letzte Woche generierte das Abwehren der drohenden Schulter-Kopf-Schulter-Formation ein operatives Kaufsignal. Bei rund 12.130 war dies der Fall. Ab da an ging es steil bergauf. Das Ziel galt der 200-Tage-Linie (aktuell bei 12.778). Das Wochenhoch lag dann gar nicht so überraschend bei 12.779 Indexzählern. Die 200-Tage-Linie ist vor allem für Trendfolger ein auschlaggebender Indikator. Parallel dazu oszilliert der MACD nach wie vor im neutralen Bereich. Die 200-Tage-Linie bleibt nun für den Rest der Woche DIE zu beachtende Marke. Fundamental werden heute keine gravierenden Meldungen erwartet . Es gilt daher weiterhin: Stabilität ja, voller Euphorie nein. Der deutsche Leitindex wird heute zunächst schwächer starten. Es wird in Summe wohl ein Seitwärtsausklang dieser Handelswoche werden. Nach zehn „White-Candles“ binnen 14 Handelstagen auch kein großer Beinbruch. Aber eben ach kein strategischer „Jubelschrei“. Was für Trader mitunter ein El Dorado sein mag, das bedeutet für Langfrist-Strategen nun wieder abwarten. Der Euro konnte jüngst weiteren Boden gegenüber dem US-Dollar gutmachen. Verantwortlich dafür sind kritische Aussagen von US-Präsident Trump bezüglich der Fed-Zinspolitik. Er sieht darin eine Gefahr für das US-BIP.

 

Test der 200-Tage-Linie bleibt der prognostizierte Gradmesser

Seitwärts ins Wochenende

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung oder eine Steuerberatung bzw. Rechtsberatung dar und können daher eine einzelfallorientierte Beratung nicht ersetzen. Mit dieser Darstellung geht kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf von Investmentfondsanteilen einher. Hinweise zu Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Verbindliche Grundlage für den Kauf eines Fonds sind die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen