DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

"Brenzliger Abstiegskampf" - DAX gleicht Fußballverein im Abstiegskampf

Der deutsche Leitindex tendierte gestern im Tagesverlauf im Plus. Ein Grund dafür war die Tatsache, dass die Ratingagentur S&P bei ihrer Überprüfung der italienischen Bonität keine negative Überraschung lieferte. Sie bestätigte die italienische Kreditwürdigkeit mit "BBB„ bei einem gleichzeitig stabilen Ausblick. Darüber hinaus wurden Rufe laut, dass China die Einfuhrzölle für Autos halbieren könnte. Der DAX 30 verläuft trotz alledem weiterhin deutlich unter der Nackenlinie (11.800) der jüngst ausgebildeten SKS-Formation. Für eine Entspannung muss diese erst wieder nachhaltig zurückerobert werden. Ansonsten bleibt das mögliche Rückschlagpotential bis zu 10.100 Zählern bestehen (!). Risikomanagement hat weiterhin höchste Priorität. Dazu kommt, dass der DAX 30 selbst bei einem Überhandeln der 11.800 zunächst nur mal wieder in seinem Juni-Abwärtstrend zurückkehren würde. Der Downside-Modus wäre damit auch weiter gegeben. Die kurzfristige Markttechnik macht ebenfalls wenig Hoffnung. Die Slow-Stochastik tendiert neutral. Der Trendfolger MACD ist im freien Fall. Von fundamentaler Seite werden heute gemischte Ergebnisse erwartet. Deutscher Arbeitsmarkt sowie europäisches Wirtschaftswachstum positiv, US-Verbrauchervertrauen und EU-Wirtschaftsstimmung negativ. Daher darf der Vergleich zum Sport gezogen werden. Der DAX gleicht charttechnisch aktuell einem Fußballverein. Nach einer Reihe von Niederlagen wurde gestern wieder ein Spiel gewonnen. Allerdings ist der Tabellenplatz immer noch unter der Relegationslinie (Nackenlinie). Erst darüber kann man wieder von einer gewissen Entspannung sprechen. Aber selbst dann bleibt es „brenzlig“.

 

 

Schulter-Kopf-Schulter-Formation aktiv (!)

Kurspotential bis 10.100 bleibt bestehen (!)

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung oder eine Steuerberatung bzw. Rechtsberatung dar und können daher eine einzelfallorientierte Beratung nicht ersetzen. Mit dieser Darstellung geht kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf von Investmentfondsanteilen einher. Hinweise zu Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Verbindliche Grundlage für den Kauf eines Fonds sind die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen