DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

Kurze Verschnaufpause im DAX

Der deutsche Leitindex stieg im gestrigen Handel bis auf 12.597 Punkte und hat die avisierte Zielzone von 12.600 erreicht. Am Ende schloss der DAX leicht im Minus bei 12.527 Punkte.
Es bleibt ein hartes Stück Arbeit. Der Weg nach oben wirkt weiterhin schwer. Die Autowerte im DAX mussten zum späten Handel ein Teil ihrer Tagesgewinne wieder abgeben. Diese hatten zuvor durch den Trade Deal zwischen Mexiko und USA profitiert.
Ansonsten ist es relativ ruhig. Die US-Börsen steigen weiter und markieren Hochstände im S&P500 und Nasdaq 100.
Handelskrieg zwischen China und den USA bleibt ungelöst und in Europa ist Italien ein Thema. Die Rendite 10jähriger italienischer Staatsanleihen ist aktuell bei 3,18%. Italien könnte neben einem eskalierenden Handelskrieg für Probleme in Europa sorgen. Aktuell sind die Auswirkungen noch begrenzt, aber sie müssen beobachtet werden.
Aus technischer Sicht bleibt alles im "grünen Bereich" solange die 12.400 hält.
Für den heutigen Handel sollte eine weitere Konsolidierung zwischen 12.500 und 12.600 Punkte stattfinden.
Die Indikatoren bleiben leicht überkauft.

 


Fazit:

200-Tage-Linie wieder in Sichtweite
Stabilisierung oberhalb der 12.400 erfolgt!

Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage.