DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

Fragiles Chartbild & intakter Abwärtstrend – DAX weiter im Abwärtsmodus

Der deutsche Leitindex hat auch zu Wochenbeginn seinen Bärenmarkt bestätigt. Er gab 1,5 Prozent auf 10.622 Punkte ab. Intraday wurde bei 10.586 Zählern sogar ein neues Jahrestief markiert. Auslöser war die Entscheidung der britischen Regierung, die geplante Abstimmung über den Brexit-Plan zu verschieben. Diese war für den heutigen Dienstag anberaumt. Ein neues Datum ist noch nicht bekannt. Damit nimmt die Unsicherheit über die weiteren Brexit-Entwicklungen sowie die politische Zukunft vonTheresa May weiter zu. Das rechnerische Abwärtspotential der SKS beziffert sich nach wie auf 10.100Indexzähler. Das proaktive Risikomanagement muss weiterhin stringent aufrechterhalten bleiben. Brexit, Italien und die Krise in der Ukraine ziehen weiter „ihre Kreise“. Nun kommt noch Konfliktpotential im Kosovo dazu. Zudem die Verhaftung der Tochter von Huawei-Gründer Ren Zhengfei. Und: Saudi-Arabien will weiter eine Drosselung der Öl-Produktion erwirken. Das alles sorgt für große Nervosität, Verunsicherung und Abverkäufe an den globalen Märkten. Der übergeordnete Abwärtstrend bleibt intakt. Die Kurzfristtendenz verschärft sich sogar. Ein Gap-Closing bei 11.177 bleibt weiter sehr unwahrscheinlich. Die markttechnischen Indikatoren befinden sich im freien Fall. Einzig die Slow-Stochastik hat den überverkauften Bereich bereits gestern schon erreicht. Allerdings ist dieser Indikator hauptsächlich in einer Seitwärtsbewegung aussagekräftig. Das kurzfristige Etappenziel lautet 10.403 Punkte. Des Weiteren sind die 10.100 weiterhin im Fokus. Auch wenn heute die 10.757 getestet werden.

 

 

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend verlassen (!)

Sekundärtrend: 10.100 weiter im Blickwinkel (!)

Tertiärtrend (heute): Test der 10.757 möglich

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung oder eine Steuerberatung bzw. Rechtsberatung dar und können daher eine einzelfallorientierte Beratung nicht ersetzen. Mit dieser Darstellung geht kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf von Investmentfondsanteilen einher. Hinweise zu Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Verbindliche Grundlage für den Kauf eines Fonds sind die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen