DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

Stabilisierung im DAX?

Der deutsche Leitindex ging gestern unverändert aus dem Handel. Kurzzeitig sorgte die Erholung in der türkischen Lira für einen Anstieg bis auf 12.461 Punkten. Im Tagesverlauf bröckelte der DAX bis auf 12.294 Punkten. Es bleibt eine ungewisse Hängepartie. Auf der einen Seite scheint sich der DAX zu stabilisieren. Auf der anderen Seite fehlt die Kraft um wichtige Chartmarken wie 12.399 zu überwinden. Die aktuelle Nachrichtenlage sorgt unterdessen auch für keine Kauflaune bei den Investoren. Zu groß ist die Angst vor einer Krise in der Türkei bzw. in den Emerging Markets. Diese sind seit mehreren Wochen im Rückwärtsgang. Vor allem China scheint durch den Handelskrieg mit den USA zu leiden. Der chinesische Aktienmarkt bleibt weiterhin unter Druck. Von daher könnte man argumentieren, dass sich der Dax für die aktuelle Lage "noch" ganz gut hält. Ein nachhaltiges Überhandeln der 12.399 würde weiterhin für eine Stabilisierung sorgen bzw. eine Seitwärtstendenz beim DAX. Ein Unterhandeln der gestrigen Tiefs würde dagegen, als nächstes Ziel die 12.150 Punkte Marke haben. Die Indikatoren bleiben neutral..

 

 

Fazit:
  • 200-Tage-Linie bleibt strategischer Gradmesser
  • Stabilisierung erst oberhalb der 12.400!!!

 

Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage.