DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

Die Aufwärtsbewegung ist erfolgt. Es gibt einen Deal zwischen USA und Mexiko, China bleibt weiterhin außen vor.

Die avisierte Bewegung im deutschen Leitindex ist erfolgt. Der DAX 30 überhandelte nachhaltig die 12.450 und nähert sich seiner Zielzone 12.600. Der Schlusskurs lag bei 12.538. Ein Anstieg von 1,16%. Das Tageshoch wurde bei 12.562 markiert.

Für den heutigen Handel wird der DAX bei 12.582 erwartet. Auslöser für den gestrigen Anstieg waren zum einen die positiven Vorgaben aus Asien und der „Trade Deal“ zwischen USA und Mexiko. Nach längeren Verhandlungen haben sich die USA und Mexico geeinigt. Kanada hingegen bleibt vorerst außen vor. Hier gibt es noch keine Einigung. Trump der „Dealmaker“.

Die Einigung sendet ein positives Signal im Handelskrieg. Durch die Einigung zwischen Mexiko und den USA wird eine mögliche Einigung zwischen den anderen Handelspartner assoziiert. Daher die leichte Euphorie in Deutschland und in Europa.

Ein „Deal“ zwischen China und den USA ist noch nicht erkennbar. Zumal Trump aktuell nicht den richtigen Zeitpunkt für eine Einigung sieht.
Aus technischer Sicht haben wir nun eine Unterstützung im Bereich 12.400-12.450. Der vorherige Widerstand dient nun als Unterstützung.
Leichte Entwarnung durch den nachhaltigen Anstieg im DAX.
Der kurzfristige Aufwärtstrend sollte im heutigen Handel fortgesetzt werden. Die Indikatoren sind leicht überkauft.

 

 

Fazit:

200-Tage-Linie wieder in Sichtweite
Stabilisierung oberhalb der 12.400 erfolgt!

 

Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage.