DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

Zuletzt wurde die 200-Tage-Linie deutlich überhandelt. Sie verläuft aktuell bei 12.756 Punkten. Nun kann es im heutigen Tagesverlauf wieder - allerdings Stück für Stück - nach oben gehen. Es scheint sich nun durch den freundlichen Gesprächsauftakt in Singapur deutliche Beruhigung einzustellen. Nachdem am vergangenen Freitag das Abrutschen auf unter 12.500 vermieden wurde und seit Beginn er Woche die 200-Tage-Linie verteidigt wurde, sorgt diese Stabilisierung für weitere Entlastung im deutschen Leitindex. Der bereits am Montag an dieser Stelle avisierte „Morning-Star“ (vgl. D&R-Analyse vom 11.06.18) hat sich tatsächlich ausgebildet. Das gestrige „Doji“ bestätigt daher die Stabilisierungstendenz im DAX 30. Nun kann der Blick wieder nach oben gerichtet werden. Markt- und charttechnisch verläuft der nächste wichtige Widerstand bei 12.951 Indexzählern. Es bleibt spannend… Daher sollten beim berechtigten „Blick gen 13.000“ die Stopps ab 12.753 belassen werden. Denn: Heute steht um 20:00 Uhr der Zinsentscheid der US-Fed an. Mit einer Anhebung wird allerorts gerechnet. Wie der Markt es dann wirklich aufnimmt… Who knows? Es bleibt weiter fragil, allerdings mit Zug nach oben. Der Langfristtrend ist ohnehin aktuell unverwundbar.

 

Primärtrend: Aufwärtsmodus intakt

Sekundärtrend: 12.951 – 12.756 (200-Tage-Linie)

Tertiärtrend (heute): US-Zinsentscheid & Blick auf 12.951