DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

Heute könnte die Kauflaune nun doch wieder zurückkehren Der deutsche Leitindex testete gestern sogar vorübergehend die 12.800. Die charttechnisch wichtige 12.951 wird aber heute wohl recht schnell wieder zurückerobert. Danach geht’s dann aller Voraussicht nach in Richtung 13.033. Der Mai bleibt damit weiterhin ein erfreulicher Monat. Das mittelfristige D&R-Kursziel bei knapp 13.500 Zählern ist nun zwar optisch etwas weiter entfernt, aber immer noch in Reichweite.
 

„Nix passiert“ – DAX schielt wieder auf die 13.000 –


Das Doppel-Top bei 13.133 fungiert nun wieder als Resistance-Line. Das Obere Bollinger-Band bietet aktuell noch Spielraum bis hin zu 13.286 Zähler. Fundamental werden heute der ifo-Geschäftsklimaindex sowie die US-Auftragseingänge große Beachtung finden. Das „Sahnehäubchen“ 13.500 wird es diese Woche nun definitiv nicht werden. Aber ein optimistischer Blick gen 13.133 Punkte ist chart- und markttechnisch durchaus erlaubt. Trotz allem sollten die Stopps nicht vergessen werden. Die bislang erwirtschafteten Gewinne seit der 11.800 gilt es zu sichern. Die beiden letzten Tage zeigten dies wieder mal deutlich. Und auch US-Präsident Trump ist immer für eine „Überraschung“ gut. Sowohl in seinen Äußerungen bezüglich Nordkorea und dem Iran als auch dem leidigen Thema „Importzölle“. Zudem trifft heute ein rückläufiger ifo-Index auf eine immer noch „rote“ Slow-Stochastik.
 

 

  • Primärtrend: Aufwärtsmodus intakt
  • Sekundärtrend: 13.500 mittelfristig möglich
  • Tertiärtrend (heute): Test der 13.000 / 13.033