DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

Wird DAX zum "Freischwimmer"? - Immens wichtiger Test der 12.125 –

Drei White-Dojis in Folge gepaart mit einem Opening Gap am Freitag. Der deutsche Leitindex scheint sich freizuschwimmen. Der erwartete Impulsgeber Unteres Bollinger-Band (vgl. D&R-Analysen letzte Woche) war der ausschlaggebende Punkt für die Stabilisierung oberhalb der 11.800. Zudem könnte der DAX 30 dadurch bald wieder in den Aufwärtsmodus zurückkehren. Damit bewahrheitet sich auch die jüngste Indikation der Slow-Stochastik. Diese war zuletzt deutlich überverkauft. Anzeichen für wieder positive Kursentwicklungen gehen auch vom MACD-Indikator aus. Dieser wichtige Trendfolger scheint nun kurz vor einem Kaufsignal zu stehen. Bei einem positiven Wochenstart kann dies die nächsten Tage erfolgen. Dies gilt es aber zunächst noch abzuwarten. Wichtig ist nun erst mal das Überhandeln der Widerstandszone bei 12.125. Dafür sieht es am heutigen Montag relativ gut aus. Von fundamentaler Seite werden heute zum Einen die europäischen Verbraucherpreise bei 2,0 Prozent erwartet. Zum Anderen droht der rückläufig prognostizierte Empire State

Index in den USA die Stimmung etwas zu trüben. Daher gilt es für heute primär auf die 12.125 Punkte zu achten. Werden diese nach dem Opening Gap auch noch recht schnell überwunden, dann könnten sogar mittelfristig die 12.450 wieder zum Thema werden. Eines haben die letzten Tage und Wochen allerdings wieder eindrucksvoll gezeigt. In Zeiten volatiler und von Geopolitik geprägter Märkte ist die Chart- und Markttechnik ein recht verlässlicher „Partner“ im Risk-Management. Aber selbst wenn der DAX zum Freischwimmer wird, das Schwimmabzeichen in Gold muss er sich erst noch langfristig verdienen.

 

 

Langfristiger Aufwärtstrend erst wieder ab 12.125 zurückerobert

Markttechnik (MACD) macht etwas Hoffnung zum Wochenstart

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung oder eine Steuerberatung bzw. Rechtsberatung dar und können daher eine einzelfallorientierte Beratung nicht ersetzen. Mit dieser Darstellung geht kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf von Investmentfondsanteilen einher. Hinweise zu Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Verbindliche Grundlage für den Kauf eines Fonds sind die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen