DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

Stabiliserung und Blick in Richtung 12.450

Der deutsche Leitindex schloss kaum verändert bei 12.365 Punkten. Im DAX herrscht Stillstand. Kaum Impulse und das Warten auf neue Nachrichten zum Handelsstreit zwischen China und USA lähmen den DAX 30.
Auch das heute veröffentlichte Wirtschaftswachstum aus Deutschland (+2,3%) sorgt für keine Euphorie.
Vielleicht sorgt die für 16 Uhr erwartete Rede von FED-Chef Powell für Bewegung. Zuletzt waren eher positive Signale für weitere Leitzinserhöhung seitens der FED zu vernehmen. Sollte es hier zu eher konservativen Aussagen kommen, könnte der Aktienmarkt positiv reagieren. Denn ein weiterer Anstieg der Zinsen in den USA würde die Aktienmärkte belasten.
Aus technischer Sicht bleibt der Bereich um die 12.400-12.450 ein Hürde, die bald überhandelt werden muss.
Je länger der DAX 30 an dieser Marke scheitert desto höher wird die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Kursverfalls in Richtung 12.125.
Für den heutigen Tag ist eine weitere Seitwärtsbewegung wahrscheinlich.
Die Indikatoren bleiben neutral.

 

Fazit:
 
  • 200-Tage-Linie bleibt strategischer Gradmesser
  • Stabilisierung erst oberhalb der 12.400!!
  • Risikomanagement

 

 
Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage.