DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

Der deutsche Leitindex fiel im gestrigen Handel um -0,54% und schloss bei 12.494 Punkten. Im Tagesverlauf fiel der DAX sogar bis auf 12.400 Punkte.


Grund für den Kursrutsch war ein erneuter Absturz der türkischen Lira. Diese verlor in der Spitze über 5% gegenüber dem Euro. Eine Thematik die nicht beendet ist und leider weiterhin den DAX belastet.

Der Anstieg nach dem kurzzeitigen Rutsch wurde durch eine erfreuliche Nachricht in Bezug auf den Handelskrieg ausgelost. Die EU sei bereit auf jegliche Zölle auf importierte Autos zu verzichten. Ein positives Signal. Die Autowerte im DAX konnten aber nur kurzzeitig davon profitieren. Dennoch scheint Bewegung in die Verhandlungen zu kommen und ein Kompromiss seitens der EU sendet Verhandlungsbereitschaft.

Aus technischer Sicht war der gestrige Handel nicht ungefährlich. Ein nachhaltiges Unterhandeln der 12.400-12.450 würde das kurzfristig positive Chartbild negieren.
Auch für den heutigen Handel ist es immens wichtig, dass dieser Bereich verteidigt wird.
Sollte es nicht zu starken Verwerfungen in der türkischen Lira kommen, sind Kurse in Richtung 12.600 heute möglich.
Am kommenden Montag sind die US-Börsen geschlossen, daher sollte der Handel in den USA auch eher ruhig verlaufen.

 

 

Fazit:
200-Tage-Linie wieder in Sichtweite
Stabilisierung oberhalb der 12.400 erfolgt!
Türkische Lira könnte belasten