DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

"Exit vom Brexit" ??? / Trump-Putin-Treffen

Theresa May hält weiterhin an ihrem vergleichsweise moderaten Brexit-Kurs fest. „Meine Botschaft an das Land dieses Wochenende ist einfach: Wir müssen im Blick behalten, was auf dem Spiel steht“, so die britische Premierministerin „Wenn wir das nicht tun, riskieren wir, am Ende ganz ohne Brexit dazustehen.“ May appellierte in das britische Volk, einen unternehmensfreundlichen Ausstieg aus der EU mitzutragen. Für den DAX 30 geht es heute zum Auftakt der Handelswoche nach oben. Strategen hoffen auf die baldige Rückeroberung der der 200-Tage-Linie aufatmen. Diese verläuft bei 12.778 Zählern. Markttechnisch zeigen

sich die Indikatoren im DAX 30 nach den Kaufsignalen der letzten Woche weiterhin neutral. Der DAX 30 konnte die drohende „SKS“-Formation (vgl. D&R-Analysen und Publikationen) deutlich abwehren. Im Fokus steht neben der US-Berichtsaison das Treffen des russischen Staatschefs Wladimir Putin mit dem US-Präsident Donald Trump. Aufgrund dessen sollte man weiterhin Vorsicht walten lassen und die Absicherungen beibehalten. Aus den USA werden heute unter anderem die Zahlen der Bank of America und von Black Rock veröffentlicht. Beides absolute Schwergewichte und wichtig für das weitere Sentiment des Marktes. Die Einengung der Bollinger-Bänder zeugt von der Wichtigkeit der 200-Tage-Linie.

 

 

Freundlicher Wochenauftakt

US-Berichtssaison & Gipfeltreffen (USA und Russland)

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung oder eine Steuerberatung bzw. Rechtsberatung dar und können daher eine einzelfallorientierte Beratung nicht ersetzen. Mit dieser Darstellung geht kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf von Investmentfondsanteilen einher. Hinweise zu Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Verbindliche Grundlage für den Kauf eines Fonds sind die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen