DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse S&P 500

Der S&P 500 tendiert weiterhin über (!) seinem knapp zweijährigen Aufwärtsmodus. Das Chartbild zeigt das ganz deutlich. Trotz der aktuellen Debatten bezüglich möglicher weiterer US-Strafzölle und ein Vorgehen der Chinesen dagegen. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen im Weißen Haus sollte man sich aber auch in bei den US-Aktienmärkten auf eine möglicherweise weiter ansteigende Volatilität (Schwankungsbreite) einstellen. Die Politik in den Vereinigten Staaten von Amerika bleibt sehr protektionistisch geprägt. Die markt- und charttechnische Konstellation des wichtigsten US-Aktienindex liest sich aktuell daher wie folgt: Der vor einiger Zeit immens wichtige Test der 2.682 war für die mittelfristige Sicht ausschlaggebend. Fünf weiße Monatskerzen in Folge zeugen von Dynamik und anhaltend positivem Momentum. Ein charttechnisches Abtauchen würde zunächst lediglich die Rückkehr in den 2016´er Aufwärtsmodus bedeuten, aber: die 200-Tage-Linie wäre dann nicht mehr weit entfernt. Aktuell tendiert diese bei 2.747 Zählern. Die markttechnischen Indikatoren verheißen aktuell aber keinen Einbruch. Trendfolger sowie Kurzfristindikatoren zeigen sich (noch) neutral. (Geo)-politsich muss aber jederzeit mit politischen Richtungswechseln gerechnet werden. Bis auf weiteres lautet jedoch die Marschroute: „The trend is your friend“. Absicherungen belassen bzw. nachziehen.

 

 

Dynamik hält weiter an 

Neues Allzeit-Hoch & 3.000 im Fokus