Durchbruch bei Tesla: Endlich wieder Gewinn gemacht

Den Durchbruch schaffte Tesla mit dem Auto-Modell-3. Der Produktionszuwachs und der Umsatzanstieg sind zwei Punkte, die Musk Anfang August versprochen hatte. Der Umsatz hat sich gegenüber dem Vorjahr auf 6,8 Milliarden US-Dollar mehr als verdoppelt, ebenso wie der Gewinn. Teslas Aktien stiegen um 13 Prozent auf 326,12 USD.

In einer Telefonkonferenz mit Analysten am späten Mittwoch sagte Musk "Dieses Quartal war ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung und ich bin gespannt was in der Zukunft alles auf mich zukommt!"

 

Warum schreibt Tesla erst jetzt Schwarze Zahlen?

Nicht zuletzt dürfte die Performance im dritten Quartal dazu beitragen, die Glaubwürdigkeit von Musk wieder herzustellen, nachdem er seine mutige Gewinnprognose im August mit einem überraschenden Tweet über die Finanzierung eines Tesla-Buy-outs der Welt bekannt gemacht hatte.

Musk gab später seinen Plan auf und die ''Securities and Exchange Commission ''reichte daraufhin eine Klage ein, in der er behauptete, Investoren irregeführt zu haben, da er nie annähernd die geschätzten 25 bis 50 Milliarden Dollar angefordert habe, die er benötigt hätte.
Nachdem Musk und Tesla zunächst die Vorwürfe der SEC zurückgewiesen hatten, erklärten sie sich bereit, eine Geldstrafe in Höhe von 40 Millionen Dollar zu zahlen, um den Fall beizulegen, ohne das Fehlverhalten anzuerkennen oder zu bestreiten. Musk muss auch als Teslas Vorsitzender für mindestens drei Jahre als Teil des Vergleichs zurücktreten, obwohl er CEO des Unternehmens bleiben kann.
Was wurde im dritten Quartal erreicht?

Tesla muss sich vorerst darauf konzentrieren, weiterhin Geld zu verdienen, um über Wasser zu bleiben. Das Unternehmen hat momentan zehn Milliarden USD Schulden, davon sind 1,3 Milliarden im März 2019 fällig. Musk hat sich zur Aufgabe gemacht, einen lebensfähigen Autohersteller zu schaffen, der Elektrofahrzeuge neben Benzinern herstellt.

Für Tesla war der Gewinn nicht die einzige bemerkenswerte Leistung. Das Unternehmen erzielte einen positiven Cash-Flow von 1,4 Milliarden US-Dollar, verglichen mit 301 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Tesla beendete den September mit 2,9 Milliarden Dollar in bar, gegenüber 2,2 Milliarden Dollar im Juni.

Trotz des starken Vorsprungs werden Zweifel über Tesla bleiben, bis Musk beweisen kann, dass das Unternehmen konsequent Geld verdienen und seine Produktionsziele verwirklichen kann.

"Die Ergebnisse werden zumindest für eine Weile den Aktienkurs von Tesla ankurbeln. Die Investoren werden die Ergebnisse prüfen, um zu sehen, ob sie nachhaltig sind oder ob es sich um extreme Maßnahmen handelt, die nicht funktionieren werden", sagte ein Wirtschaftsprofessor.

 

Tesla Modell 3

Garant für den Aufstieg des Unternehmens ist das Modell 3. Es war das meistverkaufte US-Luxusauto in der ersten Hälfte des Jahres und hatte mehr als doppelt so hohe Verkaufszahlen als der nächste Konkurrent – die Mercedes C-Klasse.