Experten-Interview: „Klassische Lebensversicherung ist nicht mehr zeitgemäß“

Vom 22. bis zum 24. Oktober findet in Dortmund der Branchentreff der Finanz- und Versicherungswirtschaft, die DKM, statt. Im Interview erklärt Klaus-Dieter Erdmann von der fundsexcellence GmbH, was die Besucher im Themenbereich Investment erwartet und warum Nachhaltigkeit ein Schwerpunkt sein wird.

Herr Erdmann, die fundsexcellence GmbH gestaltet den Themenbereich Investment/Nachhaltigkeit. Was erwartet die Besucher?

Erdmann: Wir bieten ein breit gefächertes Angebot mit spannenden Vorträgen und interessanten Podiumsdiskussionen. Unterstützt werden wir von 25 Ausstellern aus der Investment- und Versicherungsbranche. Wir sind bereits zum vierten Mal mit der fundsexcellence GmbH dabei, und wir stellen ein stark wachsendes Interesse der Besucher fest. Wir haben 2016 klein angefangen und wachsen stetig. Unser Angebot mit einem eigenen Themenpark Investment hat sich mittlerweile fest auf der DKM etabliert.

 

Die DKM ist ja eigentlich eine Versicherungsmesse. Wen wollen Sie vor allem ansprechen?

Erdmann: Wir haben schon vor Jahren die Meinung vertreten, dass die klassische Versicherung mit Garantie nicht mehr zeitgemäß ist. Das Garantieprodukt ist ein Auslaufmodell, denn wenn es keinen Zins gibt, gibt es auch keine Garantie. Wir brauchen deshalb ein anderes Vehikel für die Kapitalanlage. Und hier ist auch bei vielen Versicherungsmaklern ein Umdenken festzustellen. Die Versicherung ist im Grunde nur eine Hülle. Uns geht es darum, den Motor mehr in den Vordergrund zu stellen, und das sind Investmentfonds. Diese Konkurrenz zwischen Versicherung und Investmentprodukte, von der immer gesprochen wird, sehe ich nicht. Beide gehören zusammen. Und deshalb wollen wir mit unserem Themenpark vor allem auch Makler aus der Versicherungsbranche ansprechen.

 

Ist bei den Maklern denn das Bewusstsein vorhanden, dass sie etwas ändern müssen?

Erdmann: Ja, Sie merken, dass es Rendite nur mit kapitalmarktbezogenen Anlageprodukten gibt. Aber natürlich bedarf es der individuellen Aufklärung der Kunden. Und auf der DKM haben die Versicherungsmakler die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren, mit Entscheidern zu sprechen und zu vergleichen. Das halte ich für sehr wichtig. Unser Ansatz ist ja von jeher Transparenz und Vergleichbarkeit herzustellen.

 

Nachhaltigkeit ist der Schwerpunkt des diesjährigen Themenparks Investment. Warum gerade das Thema? 

Erdmann: Nachhaltigkeit ist im politischen aber auch im gesellschaftlichen Bereich derzeit in aller Munde. Und auch Berater kommen zukünftig nicht mehr an dem Thema vorbei, vor allem weil der regulatorische Druck steigt. Durch Mifid II wächst die Notwendigkeit für den Berater, sich mit dem Kunden über nachhaltige Geldanlagen zu unterhalten. Das bedeutet, dass es höchste Zeit wird, sich damit zu beschäftigen. Wir fangen auf der DKM von vorne an, vermitteln Grundlagenwissen und geben nützliche Hilfestellungen. So haben Berater die Möglichkeit, sich als First Mover im Bereich Nachhaltigkeit zu positionieren.

 

CAPinside ist digitaler Medienpartner. Was erhoffen Sie sich von der Partnerschaft?

Erdmann: Wir freuen uns sehr, dass wir mit CAPinside kooperieren. Ich rechne durch die Partnerschaft mit einer größeren medialen Reichweite und einer vermehrten Online-Berichterstattung.