Fachkongress kontakte 2019 debattiert über „Zukunftsszenarien für Private Finance & Wealth Management“

Wie sieht die Zukunft im Private Banking und Wealth Management aus? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Fachkongresses kontakte, der am 17. und 18. September in Mainz bereits zum 22. Mal stattfindet.

Zielgruppe des Events, das das Institut für Private Wealth Management unter der wissenschaftlichen Leitung des Private Finance Institute der EBS Business School veranstaltet, sind Berater aus allen Bereichen des Private Banking und Wealth Management sowie aus dem Financial und Estate Planning.

Unter dem Motto „Zukunftsszenarien für Private Finance & Wealth Management“ stehen beide Kongresstage unter einem bestimmten Leitthema. Am ersten Tag diskutieren Experten zum Thema „Deutschland und die Welt“. Insbesondere soll es um Russland gehen, aber auch die Zukunft Deutschlands vor dem Hintergrund der chinesischen Digitalisierungsstrategie steht auf dem Programm.

Der zweite Kongresstag widmet sich dem Thema „Digitalisierung und Beratungsansätze“. Im Fokus stehen Themen wie Big Data, Künstliche Intelligenz und Cybersicherheit, deren Investmentpotenzial die Speaker beleuchten. Außerdem stehen die Auswirkungen der Digitalisierung und Technologisierung in den Bereichen Vermögensplanung, Versicherungen und Financial Planning auf der Agenda.

Neben den Experten-Vorträgen hat der Fachkongress kontakte für seine Teilnehmer auch Workshops im Angebot. Und selbstverständlich soll die Konferenz auch eine Plattform zum Networking und Austausch unter den Vertretern der Branche, Alumni und CFP®, CFEP®, CEP® und EFA® darstellen.

Weitere Informationen und Anmeldungen finden Sie hier.