Geschäftsführer Philipp Schröder verlässt Sonnen und gründet eigenes Fintech

Eigentlich hatte Philipp Schröder mit dem bayerischen Solar-Batteriehersteller Sonnen Großes vor: von einer Revolution der Energiewelt träumte der Geschäftsführer des Greentech-Unternehmens. Nur drei Jahre später zieht es den rastlosen Jungunternehmer schon zu seinem nächsten Projekt. Mit dem Fintech Capinside kehrt Schröder der Energiewelt den Rücken und geht nun selbst unter die Gründer in Hamburg. „Ich liebe den Branchenwechsel, das ist für mich eine Verjüngungskur“, begründet Schröder seine Entscheidung – mit 34.

 

Der gesamte Artikel erschien auf handelsblatt.com.