Gesundes Startup: Mit Xucker lacht das Leben

Seit dem Jahr 2010 ist das Startup Xucker zum Begriff für eine kalorienarme Alternative zum traditionellen Zucker geworden. Das heißt, es geht um die Süßungsmittel Erythrit oder auch Xylit. Bonbons, Fruchtaufstriche oder Knabberzeug werden mit Xucker gesüßt und sollen so gewohnt wie immer schmecken - nur mit dem Unterschied, dass sie keinerlei Zucker enthalten. In einer Zeit, in der viele Menschen den Zucker so wie die Vampire das Licht meiden, ein klassisches Erfolgsrezept. Der große Nachteil: Alternativen wie Erythrit oder auch Xylit wirken, sofern sie in größeren Mengen konsumiert werden, abführend - mitunter tritt die Wirkung bei ein paar Menschen auch nach dem Konsum einer kleinen Menge ein. Zudem darf nicht vergessen werden, dass der Zuckerersatz auch nicht gerade kostengünstig ist - ein Kilogramm Xylit liegt bei 10 Euro. Dass eine Xucker-Schokolade dann schon einmal 2 Euro kostet, ist also keine Überraschung. Und dennoch darf man sich keinesfalls über die Umsatz- und Gewinnzahlen aufregen - seit dem Jahr 2012 schreibt Xucker nämlich immer schwarze Zahlen.


Zahlen belegen: Xucker ist erfolgreich wie noch nie

2017 wurde von Seiten der jungen Firma, die bislang noch keinen externen Kapitalgeber benötigt hat, ein Jahresüberschuss in Höhe von 717.924 Euro verbucht. Der Umsatz lag bei 12 Millionen Euro, im Jahr 2016 erzielte man einen Umsatz von 8,5 Millionen Euro. Fakt ist: Die Xucker-Macher haben ihre Nische gefunden, in der sie ihren Platz unter den Konkurrenten gut verteidigen können. Interessant werden die nächsten Jahre - gibt es noch ein Wachstumspotential oder befindet sich die Jungfirma schon ganz oben? Fakt ist: 2012 lag der Jahresüberschuss bei 25.787 Euro, 2013 knackte man erstmals die 100.000 Euro-Grenze (172.481 Euro) und 2014 dann die 200.000 Euro-Grenze (207.736 Euro). Lag der Jahresüberschuss im Jahr 2015 noch bei 260.615 Euro, so wurde für das Jahr 2016 ein Überschuss von 731.288 Euro und für das Jahr 2017 ein Überschuss in Höhe von 717.924 Euro verbucht.