Hinter verschlossenen Türen: Drei Fragen an Andrej Brodnik, Head of Continental Europe bei Jupiter Asset Management

Die Eventreihe HVT bietet den CAPinsidern einen exklusiven, geschützten Raum, in dem man persönlich und auf Augenhöhe mit den bekanntesten Experten und Entscheidern zusammentrifft.

Nach dem großen Erfolg der ersten fünf Veranstaltungen in Hamburg, München und Berlin gastiert die Eventreihe “Hinter verschlossenen Türen” (HVT) am 07. Mai 2019 nun zum ersten Mal auch in Frankfurt.

HVT ist an Fondsinvestoren gerichtet und lädt wichtige Entscheider aus der Branche ein, die ihre Anlagekonzepte im exklusiven Kreis präsentieren. Darüber hinaus geben wir Einblicke in aktuelle Marktanalysen und Veränderungen am internationalen Finanzmarkt.
 

Drei Fragen an:

Andrej Brodnik, Head of Continental Europe bei Jupiter Asset Management

 

 

Was unterscheidet Jupiter Asset Management von anderen Asset Managern?

Jupiter wurde vor über 30 Jahren mit dem Ziel gegründet, durch aktives Fondsmanagement Mehrwert für Kunden zu schaffen. Dieser Grundsatz besteht heute unverändert fort und bildet das Fundament unserer Anlagestrategien. Das heißt, es gibt keine Hausmeinung, die von den Fondsmanagern umgesetzt werden muss. Jedes der erfahrenen Fondsmanagementteams hat einzig und allein die Aufgabe, aktiv Mehrerträge für unsere Anleger zu generieren und trägt die Verantwortung für die Wertententwicklung. Im Ergebnis haben unsere Aktienfonds im Schnitt einen Active Share von 70 bis 90 Prozent und einen geringen Portfolioumschlag. Mit der Freiheit, unabhängig von der Benchmark in ihre besten Anlageideen zu investieren, geben wir unseren Fondsmanagern die Möglichkeit, nachhaltig hohe risikoadjustierte Renditen zu generieren.

 

Nach 10 Jahren Aktienhausse: Wie diversifiziere ich richtig?

In der Vergangenheit war es möglich, mit einem ausgewogenen Portfolio aus Aktien und Anleihen eine ansprechende Rendite zu erzielen. Dies ist heutzutage aufgrund der Nullzinspolitik in vielen Ländern und einer höheren Volatilität an den Aktienmärkten nicht mehr möglich. Daher ist es im Multi-Asset-Bereich umso wichtiger, wirklich aktiv agieren zu können und zielgerichtet zu investieren. Auch hier können wir bei Jupiter auf eine sehr große Erfahrung setzen. Wir haben im vergangenen Jahr mit Talib Sheikh einen der bekanntesten Multi-Asset-Manager zu Jupiter holen können und mit dem Jupiter Flexible Income einen Fonds eigens für ihn aufgelegt. Die einkommensorientierte Multi-Asset-Strategie setzt ganz auf Fokussierung und Flexibilität und hat ihre erste Bewährungsprobe seit Auflage bei Markthöchstständen im September 2018 bereits hinter sich. Diese Strategie werden wir auch am 7. Mai bei  „Hinter verschlossenen Türen“ in Frankfurt präsentieren.

 

Sell in May and go away - oder gerade jetzt in Aktien investieren?

Aktien sollten unserer Meinung nach immer Bestandteil eines Portfolios sein. Wenn wir als Fondsmanager in Unternehmen auf Sicht von 5 bis 10 Jahren investieren, sollten Anleger das gleiche bei Fondsinvestments tun. Und dann erübrigt sich die Frage relativ schnell. Warum weichen wir so stark von der Benchmark ab? Die Benchmark beinhaltet die Gewinner der Vergangenheit. Wir suchen die Gewinner der Zukunft. Wenn wir diese identifizieren, geben wir den Unternehmen die Zeit, ihr Geschäftsmodell erfolgreich umzusetzen - und das nicht nur von November bis April.

 

Nehmen Sie exklusiv als CAPinsider an der Veranstaltung teil und registrieren Sie sich jetzt kostenlos mit dem Code

8U34DE

Kontaktieren Sie gern auch Ihren Ansprechpartner bei CAPinside:
Alessandro Cocco
Mail: ac@capinside.com
Telefon: +49 40 89 720 776-76