Philip Klinkmüller
Mitgründer und Geschäftsführender GesellschafterNachricht senden

HOME DEPOT- Wir stehen im Einstiegsbereich!

Was für Kinder das Bälleparadies, die Hüpfburg oder das Trampolin ist, ist für die „Erwachsenen“ der Baumarkt. Auch wenn man nur ein paar Nägel benötigt, erwischt man sich an der Kasse mit einem vollgestopften Einkaufswagen, weil man eigentlich niemals einfach nur Nägel im Baumarkt kauft. Diejenigen, die das schaffen, besitzen eine bewundernswerte Disziplin.

Uns fallen beim Durchschreiten der Gänge im Baumarkt plötzlich so viele Projekte wieder ein, die dann gar nicht mehr warten können. Wir müssen dann einfach zugreifen. Das Schlimme an den hiesigen Baumärkten ist doch, dass sie nicht mehr nur einfach Werkzeug und Baumaterial feilbieten, sondern mittlerweile auch einen erheblichen Teil ihrer Fläche für Mobiliar, Lampen und Gartengerätschaften - wie Webergrille (!) - bereitstellen. Können Sie da einfach achtlos vorbeigehen? Und selbst wenn man schon einen guten Grill besitzt, dann bestimmt nicht dieses megageniale Grillbesteck, die super Anzünder oder dieses Reinigungsset…

Wie Sie sehen, gibt es aktuell tausende Gründe, weshalb eine Baumarkt-Aktie einfach steigen muss!

 

Szenario 1 (Primärszenario // blaue Linien im Chart // Chance: 73%)

Home Depot hat – wie wir es uns vorstellen – unsere blaue Box im Chart sauber angesteuert, ist wunderschön in selbige eingedrungen und bereitet sich nun auf den Anstieg entlang der blauen Linie vor. Da wir uns innerhalb des Einstiegsbereichs befinden, wäre durchaus noch ein Einstieg möglich.

Das Risiko hält sich hierbei insofern in Grenzen, als dass wir bei Unterschreiten der $182.77 (vom aktuellen Niveau aus sind das $7.04), höchstwahrscheinlich von Szenario 2 (Fortsetzung der großen Korrektur) ausgehen müssen. Wir werden unsere Position bei dieser Marke halbieren und bei Unterschreiten der $179.52 ganz verkaufen. Mit anderen Worten: wir stehen mit maximal $10.29 im Risiko!

Worauf kommt es jetzt an? Dass die Amis fleißig in den Baumarkt stürmen und einkaufen, UND, dass folgende Preislevels auf der Oberseite erklommen werden: $196.60 (Erstindikation für einen Anstieg), $202.30 (da fühlen wir uns schon deutlich wohler) und schließlich die $208.30, denn dann bewegen wir fast auf Allzeithoch-Niveau.

 

Szenario 2 (Alternativszenario // rote Linien im Chart // Chance: 27%)

Sollten wir die beiden Chartmarken $182.77 und $179.52 sehen, werden wir uns auf erheblich tiefere Kurse einstellen müssen. Das hieße dann, dass die große Korrektur, die bei $207.61 begonnen hat, erst im Bereich um $140 abgeschlossen werden würde. Das wäre dann zwar schade, aber grundsätzlich wäre das dann ein hervorragender Langfrist-Einstieg. Denn nach Abschluss einer Korrektur dieser Größe, ist mit massiven Anstiegen zu rechnen.

 

cid:image001.png@01D51B06.23F23FD0

 

FAZIT

Home Depot hält sich sehr wacker in einem aktuell eher bärisch geprägten Umfeld. Das bestärkt uns einmal mehr an unserer Einschätzung, dass wir innerhalb unserer blauen Box eine Wende nach Norden vollziehen. Das Alternativ-Szenario, eine Fortsetzung der großen Korrektur bis in den Bereich um $140, bleibt allerdings mit einer signifikanten Eintrittswahrscheinlichkeit im Chart stehen. D.h. eine Absicherung nach unten, ist obligatorisch! Stopps setzen wir unter den Zielbereich (blaue Box im Chart).

 

Philip Klinkmüller ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM.