Informationen zur Novemberperformance 2017

Der ausserordentliche Kursrückgang des Bonafide Global Fish Fund im Monat November 2017 hat folgende Gründe:
 
- Wir beobachteten eine unüblich hohe Korrelation sämtlicher Titel im Portfolio. Der Diversifikationseffekt spielte damit nicht wie im üblichen Rahmen mit. In den letzten 5 Jahren gab es ein ähnliches Event im August 2015.
 
-Zudem führten verschiedene Ereignisse zu neuen Preisfindungsprozessen:
 
1. Im 3. Quartal hatten diverse Unternehmen Mühe die Fangquote zu erreichen (aufgrund schlechten Wetters im Nachgang des El Nino Effekts in Südamerika und eine extreme Hurrikan Season im Golf von Mexico). Dies ist nur ein kurzfristiger Effekt, welcher auf die mittel bis langfristige Sicht keinen Einfluss hat.
 
2. In Peru konnte nach drei Jahren reduzierter Fangquoten für die Fish Meal Produzenten wieder mehr Fische gefangen werden, da sich die Bestände erholt haben. Die Bilanzen der Unternehmen waren sehr unter Druck, weshalb zur Cash-Generierung sofort im Spotmarkt verkauft wurde. Dies setzte die Fish Meal Preise das erste Mal seit längerem unter starken Druck. Dies ist aber ein Einmaleffekt und wir beobachten bereits steigende Preise, weshalb sich auch hier Kaufgelegenheiten ergeben. Dies ist ein kurzfristiger Effekt, welcher auf die mittel bis langfristige Sicht keinen Einfluss hat.
 
3. Die Norwegischen Lachsproduzenten sind die Leidtragenden Ihres eigenen Erfolges. Der ausgezeichnete Gesundheitszustand der Fischbestände hat die Biomasse kurzfristig ansteigen lassen (Spotpreise für Lachs gefallen). Die Forward-Preise für Lachs 2018/2019 verharren aber weiterhin auf hohem Niveau - auch hier sehen wir nur einen kurzfristigen Effekt. Zudem hat die Norwegische Krone alleine im November fast 5% an Wert verloren (Wir haben 30% NOK exposure).
 
Ausblick
 
Unser Portfolio war die letzten 3 Jahre noch nie so attraktiv bewertet wie heute! Wir sehen auch für 2018 weiter steigende Nachfrage nach Fish&Seafood und dementsprechend ist die aktuelle Schwäche in unserem Sektor als Kaufgelegenheit zu betrachten.