Jetzt kommt Wi-Fi 6

Wi-Fi 6 ist die neueste Version von Wi-Fi und erzeugt eine größere Bandbreite aus den jeweiligen Frequenzen. Der Fokus liegt auf dem effektiveren Umgang mit einer Vielzahl von Geräten, die alle gleichzeitig verbunden sind. So kann die Geschwindigkeit erheblich gesteigert werden, wenn mehrere Personen gleichzeitig versuchen, eine Verbindung herzustellen.

Wi-Fi 6 (802.11ax) verbindet sich mit den von Ihnen gewohnten 2,4-GHz- und 5-GHz-Frequenzen. Der Vorgänger 802.11ac wurde nur mit der 5-GHz-Frequenz betrieben. 

Es wird erwartet, dass der Wi-Fi-Standard (802.11ax) 2019 ratifiziert wird. Allerdings stehen zum aktuellen Zeitpunkt bereits alle Standards fest. Bereits Ende 2018 sollen vorläufige 802.11ax-Produkte auf dem Markt erscheinen. Erste Wi-Fi-6-Geräte werden also Ende 2018 zertifiziert. Die umfassende Produkteinführung wird im Laufe von 2019 stattfinden. 

 

Wie schnell wird Wi-Fi 6 sein?

Derzeit beträgt die maximale Bandbreite drei bis vier Gigabit pro Sekunde für einen Stream (theoretisch). Es können jedoch bis zu vier Streams an ein einzelnes Gerät übertragen werden. Dies bedeutet maximal zwölf bis 16 Gigabit pro Sekunde. In der Realität werden Sie jedoch nie annähernd diese Zahl erreichen. Bei Wi-Fi 6 geht es nicht nur um die maximale theoretische Geschwindigkeit. Es geht vor allem um gleichbleibend hohe Leistungen, sobald mehrere Geräte verbunden sind. Wi-Fi-6-Geräte können die vierfache Bandbreite eines Wi-Fi-5-Gerätes übertragen. 

 

Verbesserungen gegenüber älteren Modellen

  • OFDMA: orthogonaler Frequenzvielfachzugriff. Dieser Zugriff bietet einen effizienteren Zugriff auf Multiple-Input-Multiple-Output Streams(MIMO) bis zu vier Benutzern.
    Beispiel: Sie befinden sich in einem Supermarkt an der Kasse. Das alte WLAN beinhaltet einen Kassierer, der alle Kunden abarbeiten musste. MU(Multi-User)-MIMO wären vier Kassierer. Mit OFDMA kann jeder dieser Kassierer bis zu vier Kunden gleichzeitig abkassieren.

 

  • MU-MIMO-Uplink: Im alten Wi-Fi 5 können mehrere Benutzer die MIMO-Funktion nur für die Downlink-Verbindung vom Router zum Gerät nutzen. Bei Wi-Fi 6 kann der Router gleichzeitig Daten von verschiedenen Geräten auf unterschiedlichen Kanälen empfangen. Die Anzahl der MU-MIMO Kanäle wird von aktuell vier auf acht erhöht.

 

  • Target Wake Time: Verbessert die Standbyfunktionen von Mobilgeräten wie Handys und Laptops. So kann der Stromverbrauch und die Überlastung in überfüllten Netzwerken erheblich reduziert werden.

 

  • Wi-Fi 6 umfasst mehrere andere Technologien, die zur Verbesserung der Effizienz beitragen und mit überlasteten Netzwerken besser umgehen können (z.B. mittels dynamischer Fragmentierung). Das Ziel des neuen Systems ist, mehr Daten auf mehr Endgeräte zu verteilen, ohne dass die Frequenzbandbreite darunter leidet.