Künstliche Intelligenz: nur 25% der Unternehmen nutzen KI im Marketing

Neben der Digitalisierung ist Künstliche Intelligenz wohl eines der spannendsten Themen der heutigen Zeit. Die Automatisierung und Analyse durch die KI schafft viele neue Möglichkeiten - jedenfalls in der Theorie. Und während die Entscheider im Marketing die Rolle der KI als durchaus wichtig ansehen, klafft zwischen der Theorie und der Praxis noch eine große Lücke. In zu wenigen Unternehmen wird die künstliche Intelligenz tatsächlich für die Arbeit eingesetzt. Das zeigt eine neue Studie.
 

KI wird als wichtig angesehen - ohne eingesetzt zu werden

Laut einer Studie der SRH Hochschule Berlin halten viele Manager und Entscheider im Marketing die KI für eine wichtige Entwicklung für die Gegenwart und die Zukunft. Sie sehen die vielen Möglichkeiten für die Automatisierung, für die Verbesserung bei der Analyse und die sich daraus ergebenden Synergien für den Alltag. Knapp 80 Prozent der 200 Befragten sehen die KI als wichtig an, rund 90 Prozent sprechen sich sogar für einen verstärken Einsatz im Marketing aus. Während man in der Theorie also von der neuen Technologie durchaus überzeugt ist, zeigen sich in der Praxis eher ernüchternde Zahlen. So setzt nur ein gutes Drittel die Technologie bereits im eigenen Unternehmen ein. Nur sieben Prozent der Befragten würden den Einsatz als "intensiv" beschreiben.

Dabei zeigt sich dieses Problem auch durchaus in den Aufgabenfeldern, in denen die KI heute schon im Einsatz ist. Wenn sie genutzt wird, dann meistens in der Aufbereitung von Daten oder in der Verbesserung des Kontaktmanagements. Dagegen sieht es bei der Planung und Organisation eher schlecht aus. Gerade hier soll die KI aber eigentlich seine ganzen Stärken entfalten und Unternehmen verschiedene Aufgaben erleichtern und abnehmen können. Für die Mitarbeiter ist das allerdings ein positives Signal: Entgegen vieler Befürchtung gegenüber dem Einsatz von KI im eigenen Unternehmen sehen die Verantwortlichen es nicht, dass die KI in nächster Zeit Mitarbeiter ersetzen und damit zum Stellenabbau in der eigenen Firma führen wird.

Die Aussichten für die Zukunft sind rosig: Viele der Entscheider sind sich sicher, dass die KI deutlich mehr Disziplin und sogar einen stärkeren Arbeitswandel als der Bereich Social Media mit sich bringen wird. Alles in allem ist aber festzuhalten, dass KI in den heutigen Unternehmen noch zu wenig eingesetzt wird, um am Ende auch belastbare Zahlen und Ergebnisse zu finden. Hier wird man in den nächsten Monaten und Jahren nachbessern müssen, um all die Möglichkeiten zu entdecken, die sich aus dem Einsatz der KI ergeben.