Erholung an den globalen Aktienmärkten

Nach einem deutlich negativen Vormonat beruhigte sich die Lage an den globalen Aktienmärkten. Teilweise vorherrschende Befürchtungen eines sich ausweitenden Handelskrieges (insbesondere zwischen den USA und China) rückten wieder in den Hintergrund. Eine positiv startende Berichtsaison und der Ausblick auf die bevorstehende Dividendensaison sorgten für eine entsprechende Nachfrage nach Aktien. 

Insbesondere die europäischen Aktienmärkte konnten im abgelaufenen Monat mit einem deutlichen Plus von ca. 6% (gemessen am Euro Stoxx 50 TR) hiervon profitieren. Aber auch die globalen Aktienmärkte konnten mit einem Wertzuwachs von ca. 3% (gemessen am MSCI World in Euro) ordentlich hinzugewinnen.

Der deutliche Renditeanstieg 10-jähriger US-Staatsanleihen auf teilweise über 3 % im April hatte dabei kaum Einfluss auf die Aktienmärkte. Die zurückgekehrte Risikobereitschaft der Markteilnehmer führte darüber hinaus zu Kursverlusten bei deutschen Staatsanleihen und beim Goldpreis (in USD).

Fonds/Portfolio:
In dem beschriebenen Umfeld konnte der Fondspreis ca. 1,1%-Punkte hinzugewinnen. Das Ergebnis seit Jahresanfang beträgt per Ultimo April -1,5%. Während die meisten Anlageklassen seit Jahresanfang einen negativen bis leicht negativen Performancebeitrag leisten (Aktien: -0,1%-Punkte, Risikoreduzierte Konzepte: -0,2%-Punkte und Renten: -0,4%-Punkte), konnte der Goldpreis mit +0,1% Punkten positiv zu der Wertentwicklung beitragen.

Die über das strategische Risikomanagement im Portfolio enthaltenen Put-Optionen konnten die Auswirkungen der zwischenzeitlich deutlichen Kursrückgänge an den Aktienmärkten in den ersten 4 Monaten des Jahres 2018 abfedern. Per Stichtag beträgt der Performancebeitrag der strategischen Absicherung (Derivate) -0,1%-Punkte.Das Risi

komanagement, zu dem auch die strategische Absicherung des Portfolios über Put-Optionen im Aktienbereich gehört, wird weiter als besonders wichtig eingestuft. Es ermöglicht in dem aktuellen Anlageumfeld das Portfolio vor größeren externen Schocks zu schützen, bei gleichzeitiger Wahrung der Chancen an den Kapitalmärkten.
Die im Portfolio befindliche ca. 9%ige strategische Gewichtung von Gold (abgebildet über einen ETF) soll im aktuellen Anlageumfeld zusätzlich für Stabilität sorgen.


Zum Factsheet des AURETAS strategy balanced (D) R