Longevity: Investment in "Silverdollars"

Die Bevölkerung wird älter – damit eröffnen sich neue Möglichkeiten für Investoren

 

Anlagen enthalten Risiken, einschließlich dem des Kapitalverlustes.

Ein historischer Meilenstein ist erreicht: In diesem Jahr wird die Zahl der über 65-Jährigen erstmals die der Kinder unter fünf Jahren übertreffen.1 Gründe dafür sind eine zunehmend gute medizinische Versorgung und eine stetig sinkende Geburtenrate. In den 1950er Jahren waren es im Schnitt noch 5 Kinder, die eine Frau bekam.2 Heute erwartet sie im Durchschnitt nur noch 2,5 Kinder – und bis zum Jahr 2050 wird sich diese Zahl voraussichtlich nochmals auf 1,8 Kinder reduzieren.

„Diese Entwicklung ist ein Trend, der sich auf alle Lebensbereiche auswirkt“, sagt Dani Saurymper, Leiter Research für Ageing & Lifestyle bei AXA Investment Managers. Allein in den USA wird die Kohorte der über 65-Jährigen im Zeitraum zwischen 2020 und 2030 um 30 Prozent mehr wachsen als die breitere Bevölkerung.3 Dies stellt einen bedeutenden und wachsenden globalen Kaufkraftfaktor dar: Schätzungen zufolge wird die Kaufkraft vermögender Best Ager von weltweit 8 Billionen US-Dollar im Jahr 2010 auf 15 Billionen im Jahr 2020 steigen.3 Das bietet viele Chancen für Investoren, die langfristig davon profitieren können, wenn sie auf die richtigen Branchen setzen. Dazu zählen beispielsweise Unternehmen, die auf die Sektoren E-Commerce, Urlaub, Kosmetik und Healthcare einzahlen.


Silverdollar Spending: bedeutend für den E-Commerce…

Nicht nur Millennials treiben den Online-Handel voran, wie häufig angenommen wird. Ältere Menschen kaufen annähernd genauso viel online ein: Menschen zwischen 24-38 Jahren schließen ungefähr 15,6 Transaktionen pro Jahr beim Online-Shopping ab. Die Generation der Babyboomer (54-72 Jahre) liegt im Vergleich nur um 0,6 Transaktionen pro Jahr darunter. „Bedeutend ist, dass ältere Menschen dabei mehr Geld ausgeben. Sie dürften mehr Gesundheitsprodukte, Wein sowie Haushaltsprodukte und -geräte kaufen. Und diese sind in der Regel hochpreisiger“4, so Saurymper weiter.


…wichtig für die Urlaubsbranche und die Kosmetikindustrie…

In Industrieländern entfallen schon heute 26 Prozent der privaten Ausgaben älterer Menschen auf Restaurantbesuche und Erholung.5 So werden bis zum Jahr 2030 rund 29 Prozent aller Touristen in der EU über 60 sein. Die Kreuzfahrtbranche stellt das wachstumsstärkste Segment der Urlaubsbranche dar, da hier ältere Menschen besonders stark vertreten sind.
Daneben sind viele ältere Menschen bereit, enorm viel Geld für ihr Aussehen auszugeben: Europäische Frauen über 60 investieren doppelt so viel Geld in Schönheitsprodukte wie Frauen unter 25.7 „Der Weltmarkt für Schönheitsprodukte dürfte bis 2020 entsprechend um 5,1 Prozent jährlich wachsen“, erläutert Saurymper.

 

…und profitabel für den Healthcare-Sektor

Die Ausgaben für die persönliche Gesundheitsversorgung steigen mit zunehmendem Lebensalter stark an. Die Vorbeugung und Behandlung altersbedingter chronischer Krankheiten wird in den kommenden fünf Jahren verstärkt zum Treiber der globalen Gesundheitsbranche werden. Jeden Tag erreichen 10.000 Amerikaner ein Alter von 65 Jahren, wodurch sich die Ausgaben für die persönliche Gesundheitsversorgung verdoppeln.8 „Ältere Menschen sind die größten Treiber der globalen Gesundheitsausgaben: Bis zum Jahr 2020 dürften sie um 5,3 Prozent steigen“, fasst Saurymper zusammen.
 

Aussichtsreiche Anlagemöglichkeiten: Mit Weitblick investieren

Der AXA WF Framlington Longevity Economy setzt genau auf die Bereiche, die langfristige Kapitalzuwächse durch den demografischen Wandel versprechen. Er investiert in Aktien und aktienähnliche Wertpapiere solcher Unternehmen, die einen Bezug zur alternden Gesellschaft und zu der steigenden Lebenserwartung weltweit haben. Der Fonds legt sich nicht auf Regionen oder Branchen fest, sondern legt den Fokus auf das Umsatzvolumen von Unternehmen in Bezug auf einzelne Themen und Teilsektoren, wie zum Beispiel die Pharmaindustrie, private Gesundheitsversorgung, Haushaltsartikel oder Hotelreisen, Kreuzfahrten und mehr. Das verschafft ihm einen Vorteil gegenüber Wettbewerbern und macht ihn interessant für Investoren, die mit Weitblick anlegen möchten. Das schlägt sich auch in den Zahlen nieder: Der AXA WF Framlington Longevity Economy konnte in der Anteilsklasse A (ISIN: LU0266013126) über fünf Jahre 10,30 Prozent p.a. erzielen (Morningstar, Stand 19.11.2018).9 Der Fonds war vormals unter dem Namen AXA WF Framlington Health bekannt und wurde vor Kurzem umbenannt. Der neue Name unterstreicht die strategische Neuausrichtung des Fonds auf die langfristigen Wachstumstrends, die der demografische Wandel hervorbringt.


Mehr zum Ageing & Lifestyle-Ansatz von AXA IM finden Sie hier.

 

1 ONS.
2 UN via BAML.
3 BAML. The Silver Economy – Global Ageing Primer, May 2016.
4 US Centers for Medicare and Medicaid Services.
5 McKinsey Global Institute. Urban World: The Global Consumers to Watch, April 2016.

6 Euromonitor, Stand Mai 2016 (aktuelle verfügbare Zahl).
7 BAML. The Silver Economy – Global Ageing Primer, May 2016.
8 PGIM.

9 ©Morningstar, 19. November 2018. Die hierin enthaltenen Zahlen, Analysen und Meinungen sind (1) zum Teil Eigentum von Morningstar dürfen (2) weder kopiert noch verbreitet werden, sind (3) keine Anlageberatung, werden (4) nur zur Information zur Verfügung gestellt. Es gibt (5) keine Garantie, dass sie vollständig, korrekt oder aktuell sind. Sie können (6) Fondsberichten entnommen sein, die zu verschieden Zeitpunkten veröffentlicht wurden. Erfolge und Wertentwicklung der Vergangenheit bieten keine Gewähr und sind kein Indikator für die Zukunft.

 



 

 

Rechtliche Hinweise: Bei diesem Dokument handelt es sich um Werbematerial und um kein investmentrechtliches Pflichtdokument. Dieses Dokument und die in diesem enthaltenen Informationen sind ausschließlich für professionelle Kunden, welche das Dokument direkt von der AXA Investment Managers Deutschland GmbH bzw. mit ihr verbundenen Unternehmen („AXA IM DE“) erhalten, bestimmt und dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von AXA IM DE weder ganz noch auszugsweise weiter gegeben werden. Die in diesem Dokument von AXA IM DE zur Verfügung gestellten Informationen, Daten, Zahlen, Meinungen, Aussagen, Analysen, Prognose- und Simulationsdarstellungen, Konzepte sowie sonstigen Angaben beruhen auf unserem Sach- und Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Die genannten Angaben können jederzeit ohne Hinweis geändert werden und infolge vereinfachter Darstellungen subjektiv sein. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen wird von AXA IM DE nicht übernommen. Bitte lesen Sie die Angaben im jeweils gültigen Verkaufsprospekt einschließlich der Allgemeinen und Besonderen Anlagebedingungen bzw. der Satzung des Fonds, auf dessen ausschließlicher Basis ein Kauf von Anteilen erfolgt. Jeder Kauf und Verkauf von Anteilen auf der Basis von Auskünften oder Erklärungen, welche nicht in diesem Prospekt enthalten sind, erfolgt ausschließlich auf Risiko des Käufers. Die Verkaufsprospekte in deutscher Sprache, die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID „Key Investor Information Document“ in Papierform in deutscher Sprache ) sowie die Jahres- und Halbjahresberichte erhalten Sie auf Anfrage kostenlos bei AXA Investment Managers Deutschland GmbH • Bleichstrasse 2-4 • 60313 Frankfurt/Main oder unseren Vertriebspartnern sowie unter www.axa-im.de. Anleger in Österreich erhalten die genannten Dokumente bei der Informations- und Zahlstelle UNICredit Bank Austria AG, Schottengasse 6-8, 1010 Wien, Österreich, sowie unter www.axa-im.at. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen und fallen und werden nicht garantiert. Darüber hinaus wirken sich Provisionen und Kosten nachteilig auf die Wertentwicklung eines Fonds aus. Die im vorliegenden Dokument enthaltenen Informationen stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Fondsanteilen dar. Die Angaben in diesem Dokument sind keine Entscheidungshilfe oder Anlageempfehlung, (aufsichts-) rechtliche oder steuerliche Beratung durch AXA IM DE, sondern werden ausschließlich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt. Auf der alleinigen Grundlage dieses Dokuments dürfen keine Anlage- oder sonstige Entscheidungen gefällt werden. Vor jeder Transaktion sollte eine ausführliche und an der individuellen Kundensituation ausgerichtete Anlageberatung unter Berücksichtigung der steuerlichen Belange und aller einschlägigen Risiken erfolgen. Im Rahmen dieser Beratung werden Sie u.a. über die Kosten und Gebühren, die mit dem Erwerb eines Fonds verbunden sind, aufgeklärt. Es wird darauf hingewiesen, dass AXA Investment Managers Deutschland GmbH und/oder mit ihr verbundene Unternehmen bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen Zuwendungen (Provisionen, Gebühren oder sonstige Geldleistungen sowie alle geldwerten Vorteile) annehmen und / oder gewähren können. Nur für professionelle Kunden / nicht für Privat-/Kleinanleger / kein Einsatz im Rahmen von Wertpapierdienstleistungen. Stand: 21.11.2018