Multi-Asset Global 5 - zum 5. Mal TELOS AAA- Rating erhalten

Der Fonds Multi-Asset Global 5 (ISIN: DE000A1T6KZ5) wurde von der Ratingagentur TELOS zum 5. Mal in Folge mit einem “AAA-” ausgezeichnet und ihm damit “höchste Qualitätsstandards” bescheinigt.

Der Multi-Asset Global 5 ist ein aktiv gemanagter Mischfonds, der gemäß der hauseigenen Multi-Asset-Investment Strategie global in Aktien- und Rentenmärkte investiert. Die maximale Aktienquote beträgt 35%. Die Maximalgrenze orientiert sich an den Bedürfnissen defensiver, regulierter Anleger. Ziel des Fonds ist die Generierung einer positiven, aktienmarktorientierten Rendite von angestrebten 3-5% p.a. über einen Investmentzyklus bei einer vergleichsweise niedrigeren Volatilität von unter 5% p.a.

Die Investmentphilosophie des Fonds ist die Verbindung von klassischen fundamentalen, makroökonomischen mit regelgebundenen, statistisch geprüften Elementen. Das Fondsmanagement ist davon überzeugt, dass die Kombination von objektiven, emotionsfreien Analysemethoden mit der Erfahrung und dem ökonomischen Know-how des Managementteams zielführend ist. Der fundamentale Gesichtspunkt dient einem Pool von Indikatoren bei der Definition des Anlageuniversums (Markt-, Länderanalyse mittels Makro-, Zyklus-, Surprise- und Risikoindikatoren). Eine Marktprognose findet nicht Anwendung. Im Ergebnis kann in über 55 Einzelmärkte/Segmente investiert werden, die in fünf Cluster (Assetkategorien) aufgeteilt sind: Aktien DM, Aktien EM, Staatsanleihen, Inflation-Linkers und Credit/Spreads.

Der Allokationsprozess ist stringent gestaltet und verfolgt das Ziel, die Risikokomponente des Portfolios in den Mittelpunkt zu stellen. Die Bedeutung des Risikomanagements zeigt sich in der Wahl von sich ergänzenden Ansätzen in Form von regelbasierten, risikoadjustierten Investmentansätzen und klassischen diskretionären Elementen.

Der Multi-Asset Global 5 ist ein klassischer Long-Only-Fonds ohne Leverageaktivitäten. Die Investitionen werden im Wesentlichen mittels Exchange-Traded-Funds (ETF) getätigt. Die Breite des ETF-Angebots ermöglicht mittlerweile die Investition in ein breites Spektrum von Aktien- und Renten(sub)märkten. Das Potential an Anlagechancen und Diversifikationselementen ist entsprechend hoch. Zur Währungsabsicherung oder gegebenenfalls aus Effizienzgründen können Derivate eingesetzt werden. Im Sinne einer Absolute Return Strategie erfolgt keine Benchmarkorientierung.

Der Multi-Asset Global 5 hat auf 5-Jahressicht eine positive annualisierte Performance von 1.84% erzielt. Das Sharpe Ratio lag auf 5-Jahressicht mit Ausnahme der 1-Jahresbetrachtung im positiven Bereich. Aufgrund der geringen Volatilität des Fonds konnte der Anlagehorizont von „mehr als 5 Jahren“ auf „3-5 Jahre“ verkürzt werden, wodurch sich der Fonds neue Investorenschichten erschließt. Der „maximale Drawdown“ ist eine wesentliche Größe in der Risikoüberwachung. Ein explizites Drawdown-Ziel in dem Fonds ist nicht definiert. Seit kurzem bietet alpha beta asset management die Multi-Asset Global 5 Strategie, zunächst auf Mandat-Ebene, auch als ESG-Variante an. Hier wird die globale Zielallokation mit nachhaltigen Instrumenten (ETF) umgesetzt. Der Investmentprozess sowie das Risikomanagement sind identisch wie beim „klassischen“ Multi-Asset Global 5-Ansatz.

 

Portfoliostruktur und Indexierte Wertentwicklung

 

Marktkommentar des Fondsmanagers

Im vergangenen Monat wurde dem Markt der Eindruck vermittelt, dass sich EZB-Notenbankchef Mario Draghi, dessen Amtszeit im Oktober dieses Jahres endet, noch einmal in den Geschichtsbüchern verewigen möchte: Auf der jährlichen EZB-Konferenz im portugiesischen Sintra machte er überraschend deutlich, dass eine erneute geldpolitische Lockerung denkbar sei und die EZB die dazu notwendigen Instrumente zur Verfügung habe. Diese Aussage ließ die Aktienmärkte frohlocken und setzte gleichzeitig die US-Notenbank Federal Reserve unter (politischen) Druck, ebenfalls über geldpolitische Lockerungen nachzudenken. Mit Blick auf die Inflation und auf die Pläne zahlreicher Großunternehmen, Stellen abbauen zu wollen, mag die Tendenz zu niedrigeren Zinsen zwar nicht verblüffen, dennoch stimmt uns die Botschaft von Mario Draghi hinsichtlich ihres Zeitpunkts nachdenklich. Damit scheinen wir allerdings in der Minderheit zu sein, denn die Aktienmärkte reagierten mit einem Kursfeuerwerk im Juni: Die Leitindizes DAX, STOXX 600 Europe und S&P 500 gewannen 5,7%, 4,5% und 6,9% hinzu. Der MSCI Emerging Markets legte ebenfalls 6,3% zu, wohingegen der MSCI Indien und FTSE Vietnam 1,2% und 1,4% an Wert verloren. Der australische ASX 200 und der MSCI Griechenland stiegen um 3,7% und 4,4% im Kurs. Auf der Anleihenseite führten Mario Draghis Worte ebenfalls zu starken Auswirkungen: Die Renditen 10-jähriger französischer Staatsanleihen fielen erstmals unter die 0%-Linie und auch belgische Staatsanleihen mit gleicher Restlaufzeit könnten bald folgen. Deutsche Bundesanleihen fielen in der Rendite um 0,13% auf -0,33%, italienische sowie portugiesische Staatsanleihen mit einer Restlaufzeit von 10 Jahren profitierten ebenfalls von der Suche der Anleger nach positiven Renditeerträgen. Hier sanken die Renditen um 0,57% und 0,34% auf 2,1% und 0,47%. Ähnlich stark profitierten auch Unternehmensanleihen. Auf Total Return-Basis konnten europäische Unternehmensanleihen mit Investment-Grade Bonität im Portfolio 1,7% zulegen, europäische Titel aus dem High-Yield-Segment gewannen sogar 2,5% an Wert hinzu. Emerging Markets Anleihen in lokaler Währung stiegen um 2,8% im Portfolio. Insgesamt konnte der Fonds Multi-Asset Global 5 im Juni einen Wertzuwachs in Höhe von 1,09% generieren. Die geldpolitische Neuaufstellung der Notenbanken, die wir im vergangenen Monat noch als möglichen „Lichtblick“ erwähnten, verändert den Ausblick auf die Aktienmärkte für die kommenden Wochen hin zum Positiveren. Wir halten dennoch die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China, die schwierige Wahl einer neuen EU-Kommission und die Brexit-Debatte weiterhin für potenzielle Stolpersteine am Aktienmarkt. Aus unserer Sicht spiegeln die Aktienkurse ein hohes Maß an Hoffnungen wider, die auch wieder in Enttäuschungen umschlagen könnten. Wir legen daher weiter einen hohen Wert auf ein diversifiziertes Portfolio mit Anlagen in Regionen und Märkten mit idiosynkratrischen Rendite-/Risikoprofilen und eine Übergewichtung im Bereich Credits.

 

Chancen und Risiken

Der Fonds eignet sich für Sie, wenn Sie von den Wachstumschancen internationaler Aktien-, Anleihen- und Währungsmärkte profitieren möchten. Aktien bzw. Aktien-ETFs bieten auf längere Sicht überdurchschnittliches Ertragspotenzial, unterliegen jedoch erheblichen Kursschwankungen und Kursverluste sind durchaus möglich. Anleihen bzw. Anleihen-ETFs bieten eine laufende Verzinsung und unterliegen geringeren Kursrisiken. Steigende Zinsen haben allerdings vor der Endfälligkeit Kursrückgänge zur Folge. ETFs in Fremdwährung oder ETFs, die Aktien- und Anleiherisiken aus Regionen außerhalb des Euroraumes abbilden, unterliegen zusätzlich Währungsrisiken. Der Fonds ist für zumindest mittelfristig orientierte, risikobewusste sowie erfahrene Anleger gedacht.

 

Die aktuellen Factsheets der institutionellen und privaten Anteilscheinklasse zum 30. Juni 2019 finden Sie unter:

Multi-Asset Global 5 Factsheet - Hier Klicken