PUMA - die schnellste Sportmarke der Welt

Puma erreicht mehr Gewinn mithilfe von China

PUMA vertreibt Schuhe, Textilien und Accessoires und gehört zu den weltweit führenden Sportmarken. PUMA bietet Sportprodukte in den Bereichen Fußball, Laufen, Training und Fitness sowie Golf und Motorsport an. Die PUMA-Gruppe umfasst die Marken PUMA, Cobra Golf und Tretorn sowie die Tochterunternehmen Brandon und Dobotex. PUMA verkauft seine Produkte weltweit in mehr als 120 Ländern. Das Unternehmen, das seine Zentrale in Herzogenaurach hat, beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.
Zur Maßgabe, wie PUMA seine strategischen Prioritäten umsetzen will, gehören die Faktoren schnellste Marke, kommerzielle Produkte und Vertriebsqualität.


Geschäftsentwicklung von PUMA

Besonders wegen der gestiegenen Nachfrage aus China kann PUMA gute Zahlen für das erste Quartal 2018 vorlegen: der Gewinn erhöhte sich um fast 36 Prozent auf 67,4 Millionen Euro. Insbesondere der Verkauf von Schuhen und Sportbekleidung an China legte zu. Das im Kleinwerte-Index SDax aufgeführte Unternehmen verzeichnete in allen Regionen zweistellige Zuwachsraten.
Konzernweit erhöhte sich der Umsatz um 12,5 Prozent auf 1,13 Milliarden Euro. Ohne den Einfluss des Euro hätte die Zunahme über 20 Prozent gelegen.
Ein starker Euro sorgt dafür, dass Exportartikel außerhalb der Währungsunion teurer werden und einen Teil der Nachfrage dämpfen. Da PUMA zunehmend neue Produkte mit einer höheren Gewinnspanne veräußerte und gleichzeitig seinen eigenen Materialeinkauf verbesserte, nahm das Ergebnis vor Zinsen und Steuern um knapp 60 Prozent auf 112 Millionen Euro zu.
Die Prognose für das Jahr 2018 hatte das Unernehmen erst kürzlich erhöht. 2018 wird der um Währungseinflüsse bereinigte Umsatz sich um zehn bis zwölf Prozent erhöhen und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern auf 310 bis 330 Millionen Euro steigen. Die künftigen Geschäftserwartungen sind mit Unwägbarkeiten behaftet. Dazu gehören unvorhersehbare Schwankungen des Wechselkurses, politische Instabilitäten und die Handelsbeziehungen zwischen China und den USA.