Samsung und Spotify kooperieren: Musik-Dienst ab sofort vorinstalliert

Samsung und Spotify kooperieren und sagen damit Apple den Kampf an. Künftig soll die Spotify-App auf allen Samsung-Geräten vorinstalliert sein. Spotify wird zudem über Samsungs „Smart Things“-App nutzbar und mit dem Sprachassistenten Bixby verbunden sein. Wie das Handelsblatt berichtet, ist Spotify der erste Entwickler, der auf diese Weise in das Samsung-Betriebssystem eingebunden wird. Damit möchte man auch der großen Konkurrenz entgegenwirken, die mit Google Play Music, Amazon Music und Apple Music jeweils erfolgreiche, eigenständige Dienste haben. Von der Zusammenarbeit profitierte zwischenzeitlich auch die Spotify-Aktie.

 

Aktie profitiert von Kooperation

Der Zusammenschluss von Spotify und Samsung erfreut nicht nur Fans der beiden Marken, sondern auch die Aktien der Konzerne. Die Spotify-Aktie hat sich am Donnerstag an der Wall Street um bis zu sechs Prozent erhöht. Schon seit dem Frühjahr, als Spotify den Gang an die Börse wagte, konnte ein Plus von mehr als 25 Prozent erzielt werden. Das Allzeithoch: 200 US-Dollar, die nach der Veröffentlichung der guten Quartalszahlen erzielt wurden.
Begleitend dazu abonnieren immer mehr Nutzer den Dienst. Inzwischen verwenden 83 Millionen Menschen die App, um unterwegs Musik zu hören. Apple erreicht mit dem hauseigenen Apple Music 45 Millionen Nutzer. Das US-Unternehmen holte in letzter Zeit jedoch erheblich auf. Zu Anfang des Jahres wurden noch 40 Millionen Nutzer und damit rund 12 Prozent weniger gemeldet. Zudem zählen die aktuellen iPhone-Modelle nach wie vor zu den meistverkauften Mobiltelefonen auf dem Markt. Eine Kooperation scheint deshalb sowohl für Spotify als auch für Samsung lohnenswert.
 

Sprachassistent Bixby bevorzugt Spotify

Die Partnerschaft soll die Kundenschichten beider Marken noch vergrößern. Spotify profitiert von der großen Reichweite, die Samsung mit seinen Smartphones hat. Zuletzt wurde das Samsung Galaxy Note 9 präsentiert, welches die Spotify-App direkt in mehrere Millionen Haushalte bringen wird. Die Songs lassen sich dann über Spotify abrufen und via Galaxy Home in den eigenen vier Wänden abspielen.
Samsung profitiert ebenfalls. Wenn der interne Samsung-Sprachassistent Bixby die App ansteuert – Spotify wird mit der Kooperation Geräte-intern vor allen anderen Musikdiensten bevorzugt – bedeutet das einen zusätzlichen Service für die Nutzer der Samsung-Handys. Selbst wer die Spotify-App noch nie gestartet hat, wird bei der Frage nach Musik zu dem Musikdienst weitergeleitet. Für die Nutzer hat die Partnerschaft nur marginale Vorteile. Alles, was durch den Zusammenschluss möglich ist, war via Spotify Connect bereits zuvor möglich.

 

Wenig Neues für Nutzer

Samsung und Spotify arbeiten zusammen, doch für die Nutzer ändert sich zunächst wenig. Das Spotify-Connect-Feature ist bereits seit einigen Jahren verfügbar. Es handelt sich um eine Anwendung, über welche Nutzer eines Samsung-Handys schnell auf die neueste Spotify-Musik zugreifen und diese beispielsweise im Hintergrund laufen lassen können.
Die nun abgeschlossene Partnerschaft könnte weitere Verbesserungen bringen. Inwieweit die Konsumenten davon profitieren werden, bleibt abzuwarten.