Strategy Dynamic: Ruhe & Verlässlichkeit

Hervorzuheben sind die Aktien des deutschen Sportartikelherstellers ADIDAS, die mit einem Kursanstieg von fast 5 % zum erfreulichen April Ergebnis beigetragen haben.

Der Quint:Essence Strategy Dynamic konnte im April einen Anteilspreisanstieg von 3,31 % verzeichnen. Somit hat der Fonds einen großen Teil der Kursverluste vom Jahresanfang ausgleichen können. Das Fondsportfolio steht Ende April bei einer bisherigen Jahresperformance von -2,93 %.

Da der Strategy Dynamic auf langfristiges, solides Kapitalwachstum ausgelegt ist, sollte man von seinen Portfoliobestandteilen im Allgemeinen keine spektakulären Ausreißer erwarten, sondern innerhalb einer gewissen Schwankungsbreite einen relativ kontinuierlichen Kursanstieg. Genau diese Entwicklung hat das Dynamic Portfolio im vergangenen Monat auch an den Tag gelegt: Mehrere Portfoliokomponenten verzeichneten moderate Kursgewinne, die, obwohl sie individuell eher unspektakulär waren, in ihrer Gesamtheit doch eine sehr erfreuliche Monatsperformance des Gesamtportfolios bewirkten. Hervorzuheben sind hier die Aktien des deutschen Sportartikelherstellers ADIDAS, die mit einem Kursanstieg von fast 5 % zum erfreulichen April Ergebnis beigetragen haben. Auch der US-amerikanische Chiphersteller Intel und der ebenfalls in den USA beheimatete Bezahldienstleister Mastercard leisteten mit Kursanstiegen von respektive 5,5 % und fast 4 % erfreuliche Beiträge.

Nach wie vor betrachten wir den Quint:Essence Strategy Dynamic in seiner aktuellen Zusammensetzung als gut positioniert. Deshalb ziehen wir momentan auch keine Veränderungen der Portfoliozusammensetzung in Betracht. Es ist durchaus möglich, dass die Märkte auf einen turbulenten Sommer zusteuern. Die im Dynamic befindlichen Papiere sollten aber aufgrund ihrer Qualität auch in turbulenten Zeiten vor nachhaltigen Kursverlusten gefeit sein.